DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Conchita Wurst

Die Siegerin des letzten ESC wird die Moderatorin des nächsten ESC



Austrian drag queen and 2014 European song contest winner Conchita Wurst poses in Vienna, December 3, 2014. Picture taken December 3, 2014. REUTERS/Leonhard Foeger  (AUSTRIA - Tags: ENTERTAINMENT SOCIETY)

Bild: LEONHARD FOEGER/REUTERS

Nach monatelangen Spekulationen hat der ORF das Geheimnis gelüftet: Conchita Wurst, Arabella Kiesbauer, Mirjam Weichselbraun und Alice Tumler bilden das Moderationsteam für den 60. Eurovision Song Contest (ESC), der im kommenden Mai in Wien über die Bühne gehen wird.

Kiesbauer, Weichselbraun und Tumler führen durch die Show, Conchita Wurst moderiert den Green Room. Ihr sei es immer darum gegangen, starke und kraftvolle Frauen sichtbar zu machen, erklärte ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner. Das gelte speziell auch für den Song Contest. Bei Kiesbauer, Weichselbraun und Tumler handle es sich um «absolute Triple-A-Profis in ihrem Beruf», so Zechner. 

Geht man nach den Zahlen, dann ist die Moderation des Events eine wirkliche Herausforderung: So werden das Spektakel nicht nur mehr als 10'000 Menschen vor Ort in der Wiener Stadthalle verfolgen, sondern auch rund 120 Millionen vor den TV-Bildschirmen. Entsprechend hatte Zechner schon vor Monaten neben Live-Tauglichkeit «hohe Professionalität» und das Beherrschen von mindestens zwei Sprachen als Voraussetzung für den Job ausgegeben. 

So schön hat Conchita Wurst den Eurovision Song Contest 2014 gewonnen

Und so schön wurde sie danach in Wien empfangen

Fan-Art liess natürlich nicht lange auf sich warten

(sda/apa/lue)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dieter Bohlen steigt bei «DSDS» aus – nach fast 20 Jahren

«Deutschland sucht den Superstar» erfindet sich neu: Ab der kommenden Staffel (Ausstrahlung 2022) wird «DSDS» erstmals nach fast 20 Jahren mit einer komplett neu besetzten Jury besetzt.

Dieter Bohlen übergibt das Kommando am Jurypult nach der aktuellen Staffel an noch unbekannte Nachfolger, die rechtzeitig zur kommenden Staffel bekanntgegeben werden sollen.

Das teilt der Sender RTL in einer Pressemitteilung mit. Das grosse Finale am 3. April 2021 ist somit die letzte Show des Pop-Titans auf dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel