Eurovision Song Contest
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das erste ESC-Skandälchen: Russen-Video gibt zu viel Einblick hinter die Kulissen 



Bild

Sergej Lasarew tritt für Russland an.
bild: eurovision tv

Als in Stockholm die Probe für das erste Halbfinal des Eurovision Song Contest über die Bühne ging, schaute auch das russische Jury-Mitglied Anastasia Stotskaja zu, wie sich die Konkurrenz schlägt. Im ersten Halbfinal muss sich auch der Moskauer Sergej Lasarew durchsetzen, um in die Endrunde einzurücken. Das Problem: Die 33-jährige Stotskaja filmte hinter den Kulissen mit – und zeigte dabei geheime Wertungszettel.

Die Generalproben sind nicht öffentlich, doch die Jury-Mitglieder der 42 Länder dürfen zusehen. Die russische Delegation machte sich Notizen zum niederländischen Auftritt und bejubelte dann den Vortrag der Armenierin Iveta Mukuchyan: «Das überrascht in Anbetracht ihres heissen Outfits nicht», so Bild. Stotskaja sendete alles mit ihrem Periscope-Video in die weite Welt hinaus.

Doof nur, dass nicht nur Sympathien offenkundig wurden, sondern die Zuschauer eben auch einen Blick auf jene Wertungszettel der Russen erhaschen konnten – und darauf waren schon einige Plus- und Minuspunkte vermerkt. Der «Spoiler» hat wohl Ärger gegeben: Das Video ist inzwischen gelöscht worden.

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eurovision Song Contest bekommt Ende 2021 Ableger in den USA

Der Eurovision Song Contest (ESC) wagt den Sprung über den grossen Teich: Der beliebte europäische Gesangswettbewerb bekommt Ende 2021 einen Ableger in den USA, wie der Veranstalter, die European Broadcasting Union (EBU), am Freitag mitteilte.

In dem US-Format American Song Contest (ASC) sollen Vertreter der 50 Bundesstaaten gegeneinander antreten.

Obwohl die USA Vorreiter sind, wenn es um Gesangswettbewerbe im TV geht, sieht der schwedische Eurovision-Produzent Anders Lenhoff dennoch eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel