Fast Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE- This April 28, 2016, file photo shows bottles of Coca-Cola in Concord, N.H. Coca-Cola may be getting into the booze business again by developing a bubbly alcoholic drink in Japan. The soda maker, best known for Coke, Sprite and Fanta, says it’s experimenting with a canned beverage that would be a mix of sparkling water and an alcoholic Japanese drink. (AP Photo/Jim Cole, File)

Klassische Cola-Fläschchen: Nun geht die Coca-Cola-Company in Japan neue Wege. Bild: AP/AP

Coca-Cola bringt erstes alkoholhaltiges Getränk auf den Markt

08.03.18, 18:38


Coca-Cola wagt sich zum ersten Mal in der 125-jährigen Geschichte des Unternehmens auf neues Terrain: In Japan kommt ein alkoholhaltiges Getränk neben den Softdrinks auf den Markt.

In einem Blog-Eintrag auf der Internetseite des Unternehmens beschreibt der Bereichsleiter für Japan, Jorge Garduño, den Vorstoss als «einzigartig» in der Firmengeschichte.

Bei dem neuen Getränk handelt es sich um Chu-Hi, ein Mixgetränk aus einem wodkaähnlichen Destillat, Sprudelwasser und Aromastoffen.

Konsumenten sollten sich aber nicht darauf einstellen, demnächst weltweit alkoholhaltige Produkte von Coca-Cola kaufen zu können, erklärte Garduño: «Ich denke, die japanische Kultur ist nach wie vor sehr einzigartig und besonders. Deswegen bleiben viele Produkte, die hier entwickelt werden, auch im Land.»

Der japanische Markt sei für Coca-Cola einer der am stärksten umkämpften, sagte Garduño. Rund 100 neue Produkte bringe das Unternehmen dort jährlich heraus. (sda/dpa)

19 Fastfood-Gerichte, die zum Davonlaufen sind (bloss kannst du nicht davonlaufen, weil du ZU DICK BIST)

Das könnte dich auch interessieren:

5 Mal, in denen Sacha Baron Cohen in seiner neuen Show definitiv zu weit gegangen ist 😂

Fox-Moderatorin lästert über Dänemark – die dänische Antwort ist genial 👊

Das Mädchen von der Babyfarm

«Kein Leben, kein Geld und einen kaputten Körper» – so hart ist es, eine Ballerina zu sein

«Cookies»-Backen in der Schweiz – ein Drama in 5 Akten

Video: watson/Emily Engkent

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Armend Krasniqi 08.03.2018 23:33
    Highlight Von den Inhaltsstoffen her schliesse ich auf folgende Marke...
    1 0 Melden
  • w'ever 08.03.2018 22:52
    Highlight alkopop
    0 2 Melden
  • dä dingsbums 08.03.2018 22:05
    Highlight "ein Mixgetränk aus einem wodkaähnlichen Destillat, Sprudelwasser und Aromastoffen"

    Oh ja! Das tönt nach etwas das man unbedingt probieren muss!

    5 1 Melden
  • Hugo Wottaupott 08.03.2018 21:41
    Highlight "wodkaähnlichen Destillat, Sprudelwasser und Aromastoffen."

    Also Smirnoff?
    11 0 Melden
  • Pana 08.03.2018 19:17
    Highlight Die armen Japaner kennen also kein Cuba Libre? ;)
    3 3 Melden

Glitter-Cappuccino und die Generation, die sich weigert, erwachsen zu werden

Hier wird die gesamte Millennial-Generation anhand einer kulinarischen Randerscheinung erklärt (und verunglimpft). Oder so.

Meine Tochter ist 9 Jahre alt. Sie steht auf Glitzerzeugs. Und auf Einhörner und Pandas Pande Panden und dergleichen. Logisch fände sie einen Glitter Donut das Grösste überhaupt. Sie ist schliesslich ein Kind.

Aber die folgenden Produkte sind längst nicht nur auf Kinder ausgerichtet. Glitter Beer oder Glitter Cappuccino, anyone?

Und vor allem: WHY?

Besucht man Shoreditch in Richtung East End von London, befindet man sich in Hipster Central. An der Brick Lane verdrängen lustige Läden mit …

Artikel lesen