DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pakistan

Rund 100 Festnahmen nach Anschlag auf Passagierflugzeug in Pakistan



Nach einer tödlichen Attacke auf ein landendes Passagierflugzeug im Nordwesten Pakistans sind rund 100 Verdächtige festgenommen worden. Sicherheitskräfte hätten den Flughafen von Peschawar und die umliegenden Gebiete durchsucht, sagte ein Mitarbeiter der zivilen Luftfahrtbehörde am Mittwoch. Der Flugbetrieb wurde nach zehn Stunden wieder aufgenommen.

Unbekannte hatten am späten Dienstagabend die Maschine der Pakistan International Airline (PIA) beim Landeanflug beschossen. Eine Frau an Bord war dabei getötet worden. Zwei Mitglieder der Besatzung wurden verletzt. Mindestens fünf Kugeln hatten laut Polizei das Flugzeug getroffen. Die Maschine kam aus der saudiarabischen Hauptstadt Riad. (pma/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vielsagende Dunkelheit

Klicken Sie diesen Artikel nicht an, denn hier gibts wirklich nichts zu sehen!

Lebten nicht fast 25 Millionen Menschen unter oft erbärmlichen Umständen in diesem Land der buchstäblichen Finsternis, man wäre versucht, zynische Witze zu reissen. Zum Beispiel, dass Nordkorea einsame Spitze sei in der Bekämpfung der Lichtverschmutzung.  

Doch die nahezu totale Dunkelheit, die nachts über dem nördlichen Teil der koreanischen Halbinsel liegt, hat nichts Positives. Der Lichtmangel ist beredt: Er zeigt, wie wenig Energie der Bevölkerung des ausgezehrten Landes zur …

Artikel lesen
Link zum Artikel