freundlich
DE | FR
20
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Film

Seagal soll eine Schauspielerin belästigt haben – und die ist keine Unbekannte

U.S. actor Steven Seagal speaks at a news conference, while attending an opening ceremony for a research and development center in Moscow, Russia, on Tuesday, Sept. 22, 2015. Steven Seagal is in Mosco ...
Steven Seagal.Bild: AP/AP

Actionstar Seagal soll eine Schauspielerin belästigt haben – und die ist keine Unbekannte

09.11.2017, 21:3109.11.2017, 21:45

Auch gegen den US-Actionfilmstar Steven Seagal ist nun der Vorwurf der sexuellen Belästigung erhoben worden. Die Schauspielerin Portia de Rossi beschuldigt ihn, sie während eines Vorsprechens für einen Film belästigt zu haben. Der 65-Jährige reagierte zunächst nicht auf den Vorwurf.

De Rossi schrieb am Mittwoch im Kurzbotschaftendienst Twitter, Seagal habe ihr während der Sprechprobe gesagt, dass ihm die persönliche Chemie mit seinen Kollegen jenseits der Leinwand wichtig sei. Dann habe er vor ihr den Reissverschluss seiner Hose heruntergezogen.

Sie sei daraufhin aus dem Raum gerannt und habe ihre Agentin angerufen, berichtete die aus Australien stammende Schauspielerin. Diese habe ungerührt reagiert und gesagt: «Nun, ich wusste nicht, ob er Dein Typ ist.»

De Rossi spielte unter anderem in der international erfolgreichen US-Fernsehserie «Ally McBeal». Die 44-Jährige ist mit der populären US-Talkmasterin Ellen DeGeneres verheiratet. DeGeneres erklärte auf Twitter, sie sei «stolz» auf ihre Frau dafür, dass sie sich mit ihrem Belästigungsvorwurf nun an die Öffentlichkeit gewandt habe.

Seagal wurde ab Ende der achtziger Jahre durch Actionfilme wie «Nico» und «Alarmstufe: Rot» zum Star. Er ist auch Regisseur, Kampfsportler und Musiker.

Grosse Popularität geniesst er bis heute vor allem in Osteuropa. Im vergangenen Jahr wurden ihm die russische und serbische Staatsbürgerschaft verliehen. Seinen russischen Pass holte er persönlich bei Staatschef Wladimir Putin ab.

epa05647257 Russian President Vladimir Putin (L) shakes hands with US actor Steven Seagal (R) at the Kremlin in Moscow, Russia, 25 November 2016. The Russian President handed a Russian passport to Sea ...
Steven Seagal holt sich bei Wladimir Putin den russischen Pass ab.Bild: EPA/SPUTNIK POOL/POOL

In den vergangenen Wochen gab es eine ganze Welle von Belästigungs- und Missbrauchsvorwürfen gegen Prominente der Filmbranche. Ausgelöst wurde sie durch den Skandal um den Hollywoodproduzenten Harvey Weinstein, gegen den inzwischen mehr als hundert Frauen entsprechende Anschuldigungen erheben. Darunter sind Mega-Stars wie Gwyneth Paltrow und Angelina Jolie.

Mit Belästigungs- und Missbrauchsvorwürfen sieht sich auch der Schauspieler Kevin Spacey konfrontiert. Mehrere Männer beschuldigen ihn, gegen sie übergriffig geworden zu sein. (sda/afp)

Die Vorwürfe gegen Kevin Spacey

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

20 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
ChiliForever
09.11.2017 22:08registriert November 2016
Ich gebe zu, daß es mir schwer fällt, das zu glauben. Und genau das ist vermutlich der Grund, warum sich so viele [mächtige] Männer genau so verhalten können. Als 08/15-Durschnitts-Typ fällt es einfach schwer, auf solche Ideen zu kommen.
Ich meine - ganz ehrlich! - wer käme - halbwegs bei Sinnen? - auf die Idee, einer Frau zu sagen, die Chemie müsse stimmen und ließe dann seine Hose herunter? Das fiele mir nicht im Suff ein...
Und deshalb fällt es so vielen Menschen - Männern wie vielleicht auch Frauen - so schwer, sich damit auseinander zu setzen und deshalb kommen so viele damit durch.
10811
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hugeyun
09.11.2017 22:25registriert Januar 2016
Sexuelle Belästigung ist schlimm, ja, auf jeden Fall. Im Moment allerdings hat es den Anschein als könnte jede Frau, die irgendwann mal mit Hollywood in Berührung kam behaupten, sie sei sexuell belästigt.
Nichtsdestotrotz gibt es immer auch eine Frau oder einen Mann, die/der sich nötigen lässt, um die Chance auf eine Filmrolle oder was auch immer nicht zu verpassen.
8430
Melden
Zum Kommentar
20