DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Film
Spielt das Mathematik-Genie: Benedict Cumberbatch.
Spielt das Mathematik-Genie: Benedict Cumberbatch.Bild: DANNY MOLOSHOK/REUTERS

Hauptpreis für Filmbiografie über Mathe-Genie Alan Turing bei Filmfest Toronto

15.09.2014, 03:09

Der Film «The Imitation Game» über den britischen Kryptoanalytiker Alan Turing hat den Hauptpreis beim Internationalen Filmfestival von Toronto gewonnen. Die für den Oscar gehandelte Filmbiografie erhielt am Sonntag den Publikumspreis für den besten Film.

Hauptdarsteller sind Benedict Cumberbatch und Keira Knightley. Der Film von Regisseur Morten Tyldum erzählt die Geschichte des britischen Mathematik-Genies Turing, der im Zweiten Weltkrieg für die britische Armee Codes der Nazis knackte.

1954 setzte Turing im Alter von 41 Jahren seinem Leben ein Ende. Zwei Jahre zuvor war er wegen Homosexualität verurteilt worden, was damals noch als Verbrechen galt. Posthum wurde Turing im vergangenen Jahr von Queen Elizabeth II. begnadigt.

Das Filmfestival von Toronto gilt als wichtiger Hinweisgeber für die Oscarverleihung. Von den letzten sechs Gewinner-Filmen in Toronto gewannen drei einen Oscar als bester Film. (kad/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ready für die Golden Globes? Dann erkennst du diese Filme und ihre Stars bestimmt!

Morgen findet die diesjährige Verleihung der Golden Globe Awards statt. Zeit für einen Blick auf die Nominierungen.

Zur Story