DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tätowierung, adé

Die Tattoo-Polizei jubelt: Pamela Anderson trennt sich von ihrem Stacheldraht

16.04.2014, 09:3316.04.2014, 09:43
Bild: Keystone

Pamela Anderson lässt den gestochenen Stacheldraht entfernen, der seit 19 Jahren ihren linken Oberarm umrankt. Das Beweisfoto finden Sie bei Huffington Post.

Die Online-Zeitung weiss, dass sich die heute 46-jährige Schauspielerin das Motiv 1995 stechen liess. Damals drehte sie ihren ersten Kinofilm, «Barb Wire» («Stacheldraht»). Für ihre Rolle musste sie sich jeden Tag den Arm bemalen lassen. Das wurde dann schnell mühsam und ein Tattoo schien die einfachere Lösung.

Es ist nicht das erste Mal, dass Anderson eine Tätowierung bereut. Nach der Trennung von Tommy Lee liess sie den Schriftzug «Tommy» um ihren Ringfinger in «Mommy» ändern. 

(lue)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Potterheads aufgepasst: «Harry Potter»-Stars wieder zusammen vor der Kamera
20 Jahre nach dem Kinostart des ersten Teils der Erfolgsreihe werden Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint und viele weitere «Harry Potter»-Stars in einem TV-Special wieder aufeinandertreffen.

Mit einem ersten Teaser und einer Ankündigung hat der Streamingdienst HBO Max die Frage, ob es eine «Harry Potter»-Reunion anlässlich des 20. Jubiläums von «Der Stein der Weisen» geben wird, beantwortet: Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint werden zum ersten Mal seit Abschluss der Filmreihe dorthin zurückkehren, «wo die Magie begann», heisst es unter anderem auf Instagram.

Zur Story