DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verliebt, verlobt, verheiratet

Diese Dame kennen Sie vielleicht noch nicht. Ihren künftigen Ehemann aber 100 Pro



Amal Alamuddin, George Clooney's new rumored girlfriend, seen outside the Carlyle hotel on her way to dinner in New York City.
<P>
Pictured: Amal Alamuddin
<P><B>Ref: SPL721781  180314  </B><BR/>
Picture by: Splash News<BR/>
</P><P>
<B>Splash News and Pictures</B><BR/>
Los Angeles:	310-821-2666<BR/>
New York:	212-619-2666<BR/>
London:	870-934-2666<BR/>
photodesk@splashnews.com<BR/>
</P> *** Local Caption *** World Rights

Amal Alamuddind. Bild: SPLASH NEWS

Eigentlich wollten wir Ihnen die Nachricht vorenthalten. Dies aus zwei Gründen: Erstens war George Clooney erst gerade gestern zu Gast in dieser Rubrik. Zweitens: Wir hatten Angst, Ihnen, Lady, das Herz zu brechen. 

Nun kommen wir aber nicht mehr drum herum, Sie zu informieren, denn die Spatzen pfeifen es von wirklich allen People-Portalen: George Clooney hat sich verlobt.

Das tut weh. Aber: Verlobt ist ja noch nicht verheiratet. Und verheiratet ist ja dann auch bald wieder geschieden, wie der Beau schon einmal bewies. Denn mit seiner Ex, der Schauspielerin Talia Balsam, war Clooney laut US Magazine nur vier Jahre lang, bis 1993, verheiratet.

Darüber hat der 52-Jährige später gesagt: «Ich war verheiratet, ich habe es versucht.» Und er habe bewiesen, wie gut er darin sei, verheiratet zu sein.

Diese Worte sind nun vergessen. Die Glückliche ist übrigens die 36-jährige britische Anwältin Amal Alamuddin.

(lue)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«But first, let me take a Selfie!»

Nur noch schnell ein Selfie machen, dann kann Superman wieder die Welt retten 

Eigentlich dachten wir immer, Batman, Frodo und Co. seien zu cool für die Selbstportraits mit dem Handy. Aber scheinbar haben auch sie sich von dem Trend anstecken lassen.

Nein, haben sie natürlich nicht. Die Filmhelden sind nach wie vor strikte Gegner der Selfie-Manie. Stattdessen hat die Community des Bildblogs Imgur wieder ganze Arbeit geleistet und den Filmfiguren ein Telefon mit integrierter Kamera in die Hand gezaubert – sogar mit Blitz. 

(sim via Imgur) 

Artikel lesen
Link zum Artikel