DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wer soll Barbie spielen?

Sind Sie eine Frau mit den Massen 99-46-84? Dann hätten wir einen priiiima Job für Sie

Bild: EPA



Lüthi Susanne
Lüthi Susanne

Redaktorin

Barbie will Filmkarriere machen: Das Sony Studio und der Spielzeugkonzern Mattel planen eine «Live-Action-Komödie», die Ende 2014 gedreht werden soll, wie das US-Branchenmagazin «Hollywood Reporter» berichtete. Was eine Live-Action-Komödie ist, wissen wir auch nicht. Bestimmt etwas aus der Populärkultur.

Die Frage aller Fragen ist allerdings eine ganz andere: Wer wird Barbie spielen? Denn sollte das Wesen auf der Leinwand aussehen, wie das im Frauen-, naja, Mädchenzimmer, dann müsste es die Masse 99 Zentimeter (Brust), 46 Zentimeter (Taille), und 84 Zentimeter (Hüfte) aufweisen, bei einer Körpergrösse von 1.80 Meter. 

Auf der Redaktion konnten wir auf die Schnelle niemand Passendes finden. Und wenn Sie sich auch nicht angesprochen fühlen, müssen die Macher des Barbie-Movies halt auf die altbewährten Akteurinnen zurückgreifen, auch wenn die alle ein bisschen «zu dick» sind.

Wir hätten da ein paar Ideen:

Da wäre natürlich zunächst einmal die «lebende Barbie-Puppe» Valeria Lukyanova. Naheliegend, oder?

Video: YouTube/VICE

Würde die Ukrainerin tatsächlich die Rolle bekommen, wäre der Mann an ihrer Seite bestimmt nicht Justin Jedlica. Denn der «lebende Ken» und sie fanden sich bei ihrer ersten – und einzigen – Begegnung überhaupt nicht toll.

Gucken wir doch mal in Hollywood, welche Schauspielerinnen die unnatürlich schlanke Blondine mimen könnten.

Da wäre das südafrikanische Model Candice Swanepoel.

epa04153262 South African model Candice Swanepoel presents a creation by Forum brand during the Sao Paulo Fashion Week at Candido Portinari park in Sao Paulo, Brazil, 03 April 2014.  EPA/SEBASTIAO MOREIRA

Bei genauerem Hinschauen ist zu erkennen, dass Swanepoel an den Beinen friert. Bild: EPA

Die Sängerin Taylor Swift müsste sich das Haar noch ein bisschen wachsen lassen. Aber dann – why not?

epa04157613 US singer Taylor Swift arrives for the 49th annual Academy of Country Music Awards at the MGM Grand Garden Arena in Las Vegas, Nevada, USA, 06 April 2014.  EPA/NINA PROMMER

Bild: EPA

Die deutsche TV-Frau Sonja Kraus.

epa01732989 German television presenter Sonja Kraus on the Blue Carpet as she arrives for the 'Life Ball 2009' at the Vienna Rathausplatz, Vienna, Austria, on 16 May 2009. The Life Ball is Europe's largest event for the fight against AIDS/HIV and since its first year in 1993, the Life Ball has evolved to a charity attended by celebrities and politicians every year.  EPA/HELMUT FOHRINGER

Bild: EPA

Scarlett Johansson darf natürlich auf der Liste der möglichen Puppenspielerinnen nicht fehlen.

epa04134022 US actress Scarlett Johansson arrives on the red carpet for the UK premiere of 'Captain America: The Winter Soldier' in London, Britain, 20 March 2014. The movie will be released in British theatres on 26 March.  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA

Bild: EPA

Heidi Montag hat in der MTV-Serie «The Hills» ihre Barbie-Qualitäten schon unter Beweis gestellt.

Television personality Heidi Montag arrives at the T-Mobile Sidekick LX Launch Party in Los Angeles on Thursday, May 14, 2009. (AP Photo/Dan Steinberg)

Bild: AP R-STEINBERG

Färbte Barbie sich die Haare mal braun, könnte sie gut und gerne von Megan Fox verkörpert werden. Oder Fox macht sich die Haare einfach blond.

Actress Megan Fox arrives at the 70th Annual Golden Globe Awards at the Beverly Hilton Hotel on Sunday Jan. 13, 2013, in Beverly Hills, Calif. (Photo by Jordan Strauss/Invision/AP)

Bild: AP Invision

Wenn die Entscheidung gefallen und die Puppenrolle vergeben ist, werden wir Sie natürlich sofort informieren. 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Weshalb «Jupiter's Legacy» für Netflix (viel) mehr ist als nur eine weitere Serie

Auf den ersten Blick wirkt «Jupiter's Legacy» nur wie eine weitere Superheld:innen-Serie. Doch sie steht für ein grosses Vorhaben, das Netflix in Zukunft den Streaming-Thron sichern soll.

Seit wenigen Tagen ist auf Netflix die neue Serie «Jupiter's Legacy» verfügbar. Darin müssen sich die Superheld:innen der alten Garde mit einer neuen Welt auseinandersetzen, in der Ehre und ein selbstauferlegter Kodex nicht mehr viel bedeuten. Die Held:innen müssen entscheiden, ob sie an ihren alten Werten festhalten oder sich der neuen Situation anpassen.

Ähnlich geht es aktuell Netflix. Im letzten Jahrzehnt hat der Streaming-Pionier Hollywood den Boden unter den Füssen weggezogen. Netflix hat …

Artikel lesen
Link zum Artikel