DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Robin Williams ist nicht alleine

12 kranke Komiker: Warum Depressionen in der Branche so verbreitet sind

12.08.2014, 16:1413.08.2014, 09:57

Robin Williams ist tot – im Alter von 63 Jahren ist er freiwillig aus dem Leben getreten. Wie die Sprecherin von Robin Williams bestätigte, litt der «lustigste Mensch der Welt» unter Depressionen. Ein Komiker mit Depressionen? Was sich anhört wie ein Widerspruch, ist in Tat und Wahrheit fast schon die Regel.

Die Universität Oxford befragte 523 Komiker aus England, Australien und den USADer traurige Befund: Komödianten besitzen oftmals Charakterzüge, die normalerweise Menschen mit Bipolarer Störung (manisch-depressive Erkrankung) oder Schizophrenie zugeordnet werden.

«Obwohl eine schizophrene Psychose Humor ganz und gar nicht fördert, kann sie, wenn sie nur in schwacher Form auftritt, helfen, eigenartige oder ungewöhnliche Dinge in Zusammenhang zu bringen und neue Sichtweisen zu erschliessen. Dazu ähnlich kann ‹manisches Denken›, welches bei Menschen mit bipolarer Störung vorkommt, für originelle Ideen und humorvolle Verbindungen förderlich sein.»

Wer die Probe aufs Exempel macht, wird auch tatsächlich fündig: Diese 13 prominenten Komiker leiden oder litten ebenfalls an der Krankheit.

René Rindlisbacher

René Rindlisbacher (r) beim Prix Valo.
René Rindlisbacher (r) beim Prix Valo.Bild: KEYSTONE
«In mir ist dann gefühlsmässig alles dunkel. Immer wieder überfällt mich diese tiefe Traurigkeit.»
der mittlerweile gesunde rené Rindlisbacher 2007 im «Blick»

Stephen Fry

Stephen Fry, Moderator der BBC-Sendung QI.
Stephen Fry, Moderator der BBC-Sendung QI.Bild: EPA
«... mein Zustand erfordert es, Medikamente zu nehmen, so dass ich nicht zu fröhlich, aber auch nicht so depressiv werde, dass ich mich umbringen will.»
Stephen Fry live im Leicester Square Theatre in London

Owen Wilson

«Wedding Crasher» Owen Wilson.
«Wedding Crasher» Owen Wilson.Bild: AP WINNK
«Ich halte mich für eine Person, der ein böses Schicksal widerfahren wird. Ich bin ein sorgenvoller Mensch.»
Owen Wilson auf IMDB

Patton Oswalt

Patton Oswalt, bekannt aus&nbsp;<span id="editable-range-boundary-2" style="line-height: 0; display: none;"></span>«King of Queens».<span id="editable-range-boundary-1" style="line-height: 0; display: none;"></span>&nbsp;
Patton Oswalt, bekannt aus «King of Queens». Bild: FR96689 AP
«Meine Depression ist wie ein Freund, mit dem ich hin und wieder abhängen muss.»
Patton Oswalt gegenüber Conan o'brian

Ellen DeGeneres

Ellen DeGeneres (l), Host der gleichnamigen Talkshow.
Ellen DeGeneres (l), Host der gleichnamigen Talkshow.Bild: AP Invision
«Nach fünf Jahren harter Arbeit verliess ich das Studio im Wissen, dass ich nur derart respektlos behandelt wurde, weil ich homosexuell bin. Das stürzte mich in eine tiefe, tiefe Depression.»

Jim Carrey

Jim Carrey, Komikerlegende aus Kanada.
Jim Carrey, Komikerlegende aus Kanada.Bild: AP Invision
«Manchmal komme ich von der Strasse ab, nehme die Ausfahrt in eine schlechte Gegend und bleibe dort für eine gewisse Zeit – normalerweise aber nicht für lange.»

Sarah Silverman

Bild: EPA
«Ich habe Depressionen – die haben Tradition in meiner Familie.»

Conan O'Brian

Bild: EPA
«Es fühlte sich an wie ein Autounfall»
Conan o'brian im Rolling stone magazine

Woody Allen

Der New Yorker Kultregisseur fällt regelmässig in Depressionslöcher. &nbsp;
Der New Yorker Kultregisseur fällt regelmässig in Depressionslöcher.  Bild: AP
«Oh, meine Depressionsschübe sind nach wie vor virulent. Ich erwarte täglich, dass etwas Schlimmes passiert. Und ich fühle mich immer schuldig, wenn es mir sehr gut geht.»
Woody Allen

David Letterman

Die US-Talkshow-Ikone David Letterman berichtete über seine Depressionen in einem TV-Interview.
Die US-Talkshow-Ikone David Letterman berichtete über seine Depressionen in einem TV-Interview.Bild: AP Invision
«Von der Minute an, in der es mir den Stecker zog, dachte ich bloss noch ‹Hoffentlich kann ich je wieder arbeiten.›»
David Letterman

Russell Brand

Der britische Komiker Russel Brand erkrankte das erste Mal im Alter von elf Jahren an Depressionen, begleitet von einer Essstörung. &nbsp;
Der britische Komiker Russel Brand erkrankte das erste Mal im Alter von elf Jahren an Depressionen, begleitet von einer Essstörung.  Bild: EPA
«Ich weiss, dass ich dramatische Stimmungsschwankungen habe und ich weiss, dass ich manchmal depressiv bin, aber ich denke mittlerweile, das ist einfach das Leben.» 
Russel Brand

Louis C.K.

Louis C.K. gilt als witzigster Mann Amerikas und hat eine eigene Show, die seinen Namen trägt. &nbsp;
Louis C.K. gilt als witzigster Mann Amerikas und hat eine eigene Show, die seinen Namen trägt.  Bild: AP
«Sei einfach traurig. Stehe der Traurigkeit in den Weg und lass sie dich überfahren wie ein Lastwagen. Die Traurigkeit ist poetisch, wer traurige Momente erlebt, ist glücklich.»
Lewis C.K.

(tog/thi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Potterheads aufgepasst: «Harry Potter»-Stars wieder zusammen vor der Kamera
20 Jahre nach dem Kinostart des ersten Teils der Erfolgsreihe werden Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint und viele weitere «Harry Potter»-Stars in einem TV-Special wieder aufeinandertreffen.

Mit einem ersten Teaser und einer Ankündigung hat der Streamingdienst HBO Max die Frage, ob es eine «Harry Potter»-Reunion anlässlich des 20. Jubiläums von «Der Stein der Weisen» geben wird, beantwortet: Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint werden zum ersten Mal seit Abschluss der Filmreihe dorthin zurückkehren, «wo die Magie begann», heisst es unter anderem auf Instagram.

Zur Story