DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eine total subjektive Liste

7 sehenswerte Dokus, die Sie ganz easy in voller Länge auf YouTube schauen können

26.11.2014, 20:5927.11.2014, 15:34

Bevor wir mit der Liste der Dokus loslegen – etwas in eigener Sache: Kennen Sie eigentlich die watson-Funktion «Zu meinen Artikeln hinzufügen»? Sie befindet sich gleich unter der Autorenzeile. Damit können angemeldete User Artikel speichern, um sie später ohne Schwierigkeiten wieder abrufen zu können.

No Components found for watson.rectangle.

Wenn Ihnen also die eine oder andere hier vorgestellte Doku ins Auge springt, einfach «Zu meinen Artikeln hinzufügen» drücken und zu gegebener Stunde wieder auf den Artikel zurückgreifen. 

Ultrapraktisch – nun aber weiter zu den YouTube-Doku-Perlen.

1. «Please vote for me» (2007, Mandarin mit englischen Untertitel)

An einer Unterstufenklasse in Wuhan, China, dürfen die Schülerinnen und Schüler in einem Experiment ihren Klassensprecher demokratisch wählen. Die Dokumentation begleitet die drei Kandidaten und deren Wahlkampf, der sich, je näher die Wahl rückt, immer heftiger zuspitzt und auch die Schattenseiten von Demokratie ans Licht bringt. Ein äusserst charmanter und berührender Einblick in Chinas Mittelklasse. 

2. «Mörderische Gesellschaften – Der Aufstieg der Mafia» (2011, Deutsch)

Diese unaufgeregte aber trotzdem temporeiche Dokumentation durchleuchtet die Geschichte der Mafia, ihre Ausbreitung und wie das organisierte Verbrechen immer wieder von Staat und Militär benutzt wurde im Stile einer klassischen Geschichtsstunde. Nach der 90-Minuten-Lektion ist man gerüstet für jedes Mafia-Quiz. 

No Components found for watson.rectangle.

3. «Der Auftragskiller – Zimmer 164» (2010, Spanisch, deutsche Untertitel)

Ein ehemaliger Auftragskiller eines mexikanischen Drogenkartells erklärt seinen Werdegang, Details zu seiner Arbeit und wie unterwandert der Staat Mexiko bereits ist. Die Doku ist kein optisches Feuerwerk und filmisch arg reduziert. Die Erzählungen des Killers ziehen allerdings derart in den Bann, dass die 80 Minuten wie im Flug vergehen. 

Die Erläuterungen des «Sicario» gibt es auch als Buch. Doch die kleinen Details, wie der Killer spricht, die Gesten und die Zeichnungen des maskierten Mannes machen einen Grossteil der Anziehungskraft dieser Doku aus und sind der Grund, weshalb das filmische Werk dem geschriebenen deutlich überlegen ist.

4. «The Islamic State» (2014, Englisch)

Als erstem und einzigem westlichen Medium wurde «Vice» Zugang ins Herz des Islamischen Staats erlaubt. Entstanden ist eine eindrückliche 40-minütige Doku. Doch Vorsicht! Die Doku ist gespickt mit Propaganda und Bildern von schrecklichen Gräueltaten – wir trauen Ihnen aber genügend Medienkompetenz zu, die bisher einmaligen Aufnahmen mit der nötigen Distanz zu betrachten. 

5. «After Porn Ends» (2012, Englisch) 

Was machen Porno-Stars, wenn ihre Zeit vor der Kamera sich langsam dem Ende neigt? In dieser Dokumentation kommen die ausgedienten Alt-Stars der Branche zu Wort – ungeschminkt und deshalb intimer als alles, was die nicht gerade kamerascheuen Protagonisten bisher ablieferten. 

6. «Jiro Dreams of Sushi» (2011, Japanisch, englische Untertitel)

Jiro Ono betreibt eine kleine Sushi-Bar in der U-Bahnstation Ginza Station in Tokyo. Es ist das beste Sushi-Restaurant der Welt. Gäste müssen sich einen Monat zuvor anmelden, wollen sie im Restaurant dinieren. Die Dokumentation durchleuchtet sowohl das Innenleben des weltberühmten Feinschmeckerlokals, als auch das des akribischen Patrons. Ein wunderbarer Film

No Components found for watson.rectangle.

7. «Banksy – Exit Through The Gift Shop» (2010 Englisch, spanische Untertitel)

Ein französischer Hipster und Lebenskünstler will einen Film über Streetart, vor allem aber über Banksy drehen. Das Ganze läuft aus dem Ruder, Banksy übernimmt das Projekt, dafür avanciert der französische Taugenichts unter dem Namen Mr. Brainwash völlig überraschend zu einem gefeierten Streetart-Künstler. 

Die Doku war 2011 für einen Oscar nominiert und lässt bis heute die Frage offen, inwiefern Mr. Brainwash selber ein Kunstprodukt von Banksy ist. Wie auch immer: Der Franzose ist heute ein gefragter Künstler und seine Werke erzielen Verkaufspreise im sechsstelligen Bereich.

Bonus: «Heavy Metal Parking Lot» (1986, Englisch)

1986 packte Jeff Krulik eine Kamera und filmte die Judas-Priest-Fans vor dem Konzert in Landover, Maryland. Die Szenen schnitt er unkommentiert aneinander und heraus kam eine Doku-Perle, die bis heute zum Schreien komisch ist. Diese knapp 17 Minuten werden Sie nicht bereuen.

Was sind für Sie die Doku-Highlights auf YouTube? Jeder Tipp ist erwünscht – wenn er denn auf der Videoplattform frei zugänglich ist!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Was wurde aus Harry Potter und Co. 20 Jahre nach der Filmpremiere?

Wir schreiben das Jahr 2001. Es ist das Jahr, in dem die Geschichte von Harry Potter den Weg vom geschriebenen Wort in die Kinosäle dieser Welt findet. Nach der Premiere folgten sieben weitere Teile.

(Für einen Harry-Potter-Marathon benötigt ihr übrigens rund 17 Stunden.)

Dass der Waisenjunge Harry an seinem 11. Geburtstag in die Zauberschule Hogwarts berufen wurde, dürften den meisten bekannt sein. Was jedoch aus seinen Mitschülern und ihm 20 Jahre nach der Premiere wurde nicht. Hier also eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel