Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Arnies Antlitz unerlaubt auf Produkten

Der Terminator verklagt eine Lebensmittelfirma auf 10 Millionen Dollar



Cast member Arnold Schwarzenegger attends the premiere of

Bilder ohne Erlaubnis auf Milch und Co. pappen? Nicht mit Arni! Bild: Reuters

Arnold Schwarzenegger ist hässig. Und zwar auf eine Lebensmittelfirma. Aber nicht weil er wegen ihrem Essen dick oder krank wurde, sondern weil sie laut dem Terminator seinen Namen und sein Foto auf billige, nicht getestete Fressalien gepappt haben soll.

Nun will der ehemalige Bodybuilder und Gouverneur von Kalifornien das Unternehmen laut dem Klatschportal TMZ verklagen. Und zwar auf satte 10 Millionen Dollar. Das dürfte dann wohl das Ende der nicht namentlich genannten Firma sein.

(lue)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ihr habt uns gesagt, was bei euch in der Hausbar steht: Hier die Drinks-Rezepte dazu

Eines ist klar: Bei #staythefuckhome darf sich die watson-Userschaft etwas zu trinken gönnen.

Dieser Single Malt, den du dauernd aufsparst, weil der «ganz ein Edler» ist? Die eine Flasche Drambuie, mit der du bisher nie richtig wusstest, was damit anfangen? Leute, Getränke sind zum Trinken da! Dies ist ein so guter Zeitpunkt wie jeder andere.

Denn nach einem harten Tag Home Office, nach einem weiteren Tag Self Isolation in den eigenen vier Wänden ohne durchzudrehen, könntest du dir einen Cocktail machen. Und ihn in aller Ruhe auf dem Sofa geniessen. Oder während dem Kochen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel