Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fondue Chinoise ist so was von überbewertet. Hier sind 14 Weihnachts-Menüs aus aller Welt, die besser sind



Mal ehrlich: Wie sehr magst du Fondue Chinoise? Ganz gerne, oder? Ja, schon klar: Gemütliche Atmosphäre, geselliges Beisammensein und eine allgemein aufgehübschte weihnachtliche Stimmung tragen das ihre dazu bei. 

Aber eigentlich wirft man bloss ungewürzte Fleischstückchen in eine fade Brühe und ertränkt diese danach in künstlich gesüsste Fertig-Saucen. Wenn man es sich ehrlich überlegt: Da hat man auch schon Feineres gegessen.

Deshalb: Hier einige Weihnachts-Menüs, die so richtig lecker sind. Los gehts!

Turkey With All the Trimmings

Christmas turkey truthahn weihnachten england

Rezept BIld: Shutterstock

Der Weihnachtstruthahn, wie er in der angelsächsischen Welt genossen wird, nämlich «with all the trimmings» – mit allen Beilagen. Nebst einem gehörig grossen gefüllten Truthahn gehören dazu: Bratkartoffeln, Pastinaken, Rosenkohl, in Speck gewickelte Chipolata-Würstchen, Bratensauce, Cranberry-Sauce und und und. Dazu trinkt man Bier oder Wein oder vor oder nach dem Essen einen Whisky oder einen Brandy ... also, okay, man trinkt vor allem viel.

Frittierter Weihnachtskarpfen

weihnachtskarpfen polen tschechische republik karpfen fisch essen food

Rezept Bild: Shutterstock

Traditionell in Polen, der Tschechischen Republik und anderen osteuropäischen Staaten. Dazu serviert man Kartoffelsalat.

Weihnachtsgans

Weihnachtsgans weihnachten christmas gans goose essen geflügel

Rezept Bild: Shutterstock

Traditionell in Frankreich, Deutschland oder England (bevor der Truthahn Standard wurde): Unglaublich saftiges Fleisch, mit einem dunklen, leicht Wild-artigen Geschmack. Als Wasservogel hat die gute Gans jede Menge Fett (welches man am besten auffängt und tiefkühlt um später klassisch französisch die Pommes Frites darin zu frittieren).

Honey and Whiskey Glazed Ham

Da in den USA der Turkey bereits am Thanksgiving serviert wird, ist der Weihnachtsschinken beliebt. Dazu serviert man Maisbrot und Bohnen. 

Oder wenn du es scharf magst: Jamaican Jerk Ham

Die jamaikanische Variante mit ordentlich scharfer Kruste. Diese Rezeptversion von Jamie Oliver wird als «schwer süchtig machend» beschrieben (was der Autor durchaus bestätigen kann).

Als Beilage: Rosenkohl-Geschnetzeltes mit Speck

Rosenköhl – nicht jeder mag ihn. Und trotzdem gehört er zu einem Weihnachtsmal irgendwie dazu. Dieses Rezept vom äthiopisch-schwedischen Chef Marcus Samuelsson wird aber garantiert jeder fein finden.

Huîtres

Austern meeresfrüchte fisch essen food frankreich weihnachten

Bild: Shutterstock

Setzt man sich in Frankreich am Heiligabend zum «réveillon» zu Tisch, kann es gut vorkommen, dass Austern einen der Hauptgänge ausmachen. Zu geniessen mit viel Schlürfgeräusch und einigen Gläsern Champagner.

Julbord

Weshalb nicht mal skandinavisch essen? In Schweden heisst es Julbord, in Dänemark Julefrokost, in Finland Joulupöytä. Und jedes Land hat seine eigenen landesspezifischen Spezialitäten – doch alle haben gemein, dass man alles auf einem Buffet anrichtet und sich danach zurücklehnen darf.

«Kurisumasu ni wa kentakkii!»

japan weihnachten kfc kentucky fried chicken http://www.dramafever.com/news/christmas-means-kfc-in-japan/

Bild: Dramafever

Erstaunlich, nicht? In Japan sind Brathähnchen vom Fastfood-Riesen Kentucky Fried Chicken der Inbegriff von Weihnachten. Seit der erfolgreichen 1974er Werbekampagne «Kurisumasu ni wa kentakkii!» («Kentucky zu Weihnachten!») pilgern abertausende Familien in den nächstgelegenen KFC, um das Weihnachtsmenü zu geniessen. Viele bestellen gar ihre Menüs zwei Monate im Voraus, um die Wartezeit von bis zu zwei Stunden zu umgehen.

Beef Wellington

beef wellington rindfleisch essen food weihnachten.

Rezept Bild: Shutterstock

In Mitteleuropa, Grossbritannien und auch hierzulande ist das Rindsfilet Wellington eine beliebte Alternative zu gängigeren Weihnachtsmenüs. Kommt gut – vor allem, wenn man den Teig mit Sternchen und anderen weihnachtlichen Mustern verziert. 

Nut Roast

Nut Roast nuss hackbraten

Bild: Jamie.com

Den vegetarischen oder veganen Nuss-Hackbraten erfreut sich in den USA und England zunehmender Beliebtheit als Weihnachtsmenü. Jamie etwa liefert gleich drei Rezepte: eines für Vegis, eines für Veganer und eines für jene Menschen, dies gerne pikant mögen.

La Buche de Noel

buche de noel weihnachts-ast weihnachtskuchen frankreich dessert essen weihnachten

Bild: Shutterstock

Dessert! In Frankreich bedeutet dies traditionell: «Weihnachts-Ast», ergo eine kunstvoll zu einem Holz-Ast stilisierte Schokoladen-Roulade. Superbe!

Buccellato

Buccellato sizilien sicilia feigen nuss kuchen

Rezept Bild: Shutterstock

In Sizilien gibt es diesen Feigen-Nuss-Rundkuchen zum Dessert. Buonissimo!

Und wieso eigentlich nicht Wienerli mit Härdöpfelsalat?

Jawohl, in einigen Schweizer Familien ist es Tradition, Würstchen mit Kartoffelsalat am Julfest zu servieren. Dies ist weder originell noch besonders festlich – aber trotzdem extrem sympathisch: Man will etwas Feines im Bauch und ohne Brimborium etwas Geselligkeit geniessen.

In diesem Sinne: Merry Christmas, Gëzuar Krishtlindjen, Vrolijk Kerstfeest, Joyeux Noël, Mutlu Noeller, Sretan Božić, Prejeme Vam Vesele Vanoce, Hristos se rodi, Glædelig Jul, Boas Festas, Buon Natale, Hyvää Joulua, Καλά Χριστούγεννα, கிறிஸ்துமஸ் வாழ்த்துக்கள், めりーくりすます und Frohe Weihnachten allerseits!

Uuuuund was esst ihr so zu Weihnachten? Bitte kommentieren! Wir können es kaum abwarten!

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

Link zum Artikel

Funktioniert dieses Kater-Wundermittel wirklich? Ich hab's für euch mal getestet ...

Link zum Artikel

Zum Tod von Dick Dale: 28 Surf-Music-Tracks, um die Beach Party weiterlaufen zu lassen

Link zum Artikel

20 Fakten zu 20 Jahre «Lock, Stock and Two Smoking Barrels» aka der GEILSTE FILM EVER

Link zum Artikel

Bin ich Ire? Grieche? Afghane? Ich habe zwei DNA-Tests gemacht – das kam dabei heraus

Link zum Artikel

8 Shots, die man mir dauernd andrehen will, ich ABER NICHT WILL, VERDAMMT!

Link zum Artikel

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Link zum Artikel

Du glaubst es kaum, wo überall in der Schweiz Bollywood-Filme gedreht wurden

Link zum Artikel

24 Skinhead-Reggae-Tracks für deine perfekte Dance-Party

Link zum Artikel

10 legendäre Cartoon-Network-Serien, von schonogeil bis hammergenial

Link zum Artikel

13 basic Food-Skills, die du langsam beherrschen solltest

Link zum Artikel

20 Sachen, die Grossbritannien besser kann, als einen Brexit durchzuziehen

Link zum Artikel

Du denkst, Teenies hat es schon immer gegeben? Falsch, sie sind eine Erfindung der Neuzeit

Link zum Artikel

So ist es wirklich, als Schweizer Rock'n'Roll-Band quer durch Europa zu touren

Link zum Artikel

Zum Tod von Antonio Carluccio – meine 9 Lieblingsrezepte des Commendatore

Link zum Artikel

Wenn man englische Redewendungen wörtlich übersetzt

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

Und nun übersetzen wir mal deutsche Redewendungen auf Englisch ...

Link zum Artikel

Es muss einfach mal gesagt werden: The Ramones sind die beste Band der Welt

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Willst du für Gäste kochen? Ich hätte da ein paar Tipps ... 

Link zum Artikel

40 (momoll, vierzig!) Gründe, weshalb ich trotz Trump die USA immer noch lieben werde

Link zum Artikel

Warum mein 50 Jahre alter Chevy besser ist als jeder Meditationskurs. (Sogar mit Panne. In Italien)

Link zum Artikel

Fertig mit FUCK, SHIT und Co.! Es gibt doch vieeeeeel bessere englische Fluchwörter, ihr TWATS

Link zum Artikel

20 erstaunliche Fakten zum Thema Masturbation, um dir mehr Wonne zu schenken. Bei Nummer 16 wirst du zwei Mal schlucken müssen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

60
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
60Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • niklausb 23.12.2016 14:27
    Highlight Highlight Hilfe Baroni! das Rosenkohlgeschnetzeltes mit speck rezept ist nicht mehr zu finden unter dem link wo kann ich es noch finden?
  • obi 29.12.2015 09:36
    Highlight Highlight Das gab es:
    Benutzer Bild
  • Maestro77 20.12.2015 12:12
    Highlight Highlight Fondue Bourguignonne ftw
  • Fonzie 20.12.2015 09:11
    Highlight Highlight Gute Zusammenstellung, Meister Baroni! Ich versuche mich dieses Jahr an einem "Suure Mocke" mit Püree aus gelben Erbsen. Als Dessert gibt's Apfel-Cranberry-Crumble mit Zimt.
  • Ichholeuchalle 20.12.2015 07:44
    Highlight Highlight also exgüsee, ich finde es schon etwas armseelig an Weihnachten nur ein Paar labrige Würstli mit Bünzlisalat zu servieren. Als ob man nicht schon an den übrigen 364 Tagen im Jahr seine Unfähigkeit zu kochen zelebrieren könnte. Ravioli, Wienerli, Gschwellti, Beutelrösti, oder Cervelas-Cordonbleu?....jaaaaa!!! wir wissen's, wir sind alle sooo bescheiden!! (ich mache grad ein angewiedert, gelangweiltes Gesicht)
  • evalina 19.12.2015 17:32
    Highlight Highlight Alle diese Gerichte da oben kann ich im Schlaf kochen - dennoch gibt es an Heiligabend bei uns Chinoise (selbstverständlich liebevoll von unserem Nachbarn, dem tollen Metzger, in Würfeli geschnitten und mit unseren Saucen). Warum? Weil ich am 24. arbeiten muss und absolut keinen Bock hab, die paar Stunden bis zum Znacht noch mehr zu arbeiten. Und wer behauptet, dass pochiertes Fleisch nicht schmeckt, der hat keinen guten Metzger.
  • stadtzuercher 19.12.2015 17:04
    Highlight Highlight ist das jetzt ein artikel von watson oder bezahlte promotion?
    Benutzer Bild
    • obi 22.12.2015 10:43
      Highlight Highlight Die bezahlte Promotion ist als "Promotion" klar angeschrieben. Ist nicht mein Artikel (habe ihn noch gar nicht gelesen btw, muss mal nachgucken). Und mein Artikel ist ebenfalls klar angeschrieben.
  • EvilBetty 19.12.2015 15:00
    Highlight Highlight Kam nicht der selbe Artikel schon vor einem Jahr?
    • The Destiny // Team Telegram 19.12.2015 16:20
      Highlight Highlight Doch, frisch aus dem Bachofen xD
    • obi 22.12.2015 10:44
      Highlight Highlight Weihnachten gab es glaub auch schon vor einem Jahr OK kick me :-D
  • rasca 19.12.2015 10:15
    Highlight Highlight Man kann Fondue Chinoise wie beschrieben machen... Oder natürlich die 20 Saucen selber anrichten, die Bouillon ordentlich würzen, dazu bringt jemand den grossartigen Weihnachtszopf (selbstgemacht) mit und schon hast du ein tatsächlich gutes Mahl. Plus als Jüngster darfst du natürlich alles nach Hause nehmen weil sich natürlich alle immer sorgen ob man auch genug zu essen hat zuhause blahblah, bottomline, man ist noch 3 Tage Rind-Zopf-Saucen Sandwiches. Fondue Chinoise Ahoi!
  • exeswiss 19.12.2015 05:25
    Highlight Highlight filet im teig ftw!
  • Nadjescha 19.12.2015 01:08
    Highlight Highlight Seit ein paar Jahren: Raclette! Das perfekte Weihnachtsessen. (ist vegetarisch möglich, ist laktosefrei, ist gesellig,...)
    • The Destiny // Team Telegram 19.12.2015 16:23
      Highlight Highlight Raclette, lactosefrei.... Ô.o
    • Oberon 20.12.2015 21:35
      Highlight Highlight Schade für den Käse aber jeder soll das essen was er mag.
    • beaum 22.12.2015 16:30
      Highlight Highlight ja destiny, raclette ist lactosefrei wie die meisten käse,
      informiere dich, bevor du so einen kommentar schreibst.
  • whatthepuck 18.12.2015 20:33
    Highlight Highlight Fondue Chinoise gehört dazu. Punkt. Die Amis essen an Thanksgiving auch immer ihren Truthahn - ich ess gerne das gute alte Fondue Chinoise. Traditionen halt.
  • pun 18.12.2015 18:12
    Highlight Highlight Hat jemand einen Tipp für ein tolles und aussergewöhnlich feines Gans-Rezept? Der Link im Artikel führt nicht zum Rezept bei mir und nachdem an Thanksgiving mein Bruder den Truhahn zubereitet hat, bin ich jetzt am 25. dran. :-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • 有好的中国老虎 friendly chinese Tiger 18.12.2015 15:40
    Highlight Highlight bei uns gibt es das originale "Fondue Chinoise", nämlich das aus China. Das nennt sich 火锅 Huǒguō, oder auf Englisch "Hot Pot" und sieht so aus
    http://www.chinatour.com/blog/wp-content/uploads/2013/07/1.jpg
    Benutzer Bild
    • obi 18.12.2015 15:48
      Highlight Highlight Hatte ich einmal bei meiner chinesischen Nachbarin. Supersache - und so was von würziger als die hiesige Variante.
    • Luca Brasi 18.12.2015 16:20
      Highlight Highlight eddie_dee3 weiss einfach, was gut schmeckt. ;) Herr Baroni hat eine chinesische Nachbarin, die ihn sogar ab und zu einlädt? Glückspilz! Oh Mann, schon wieder Hunger nach einem Baroni-Artikel... das hört wohl nie auf. ;)
    • teufelchen7 18.12.2015 16:23
      Highlight Highlight yammy... mongolentopf 😋
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tanea 18.12.2015 15:32
    Highlight Highlight Dieses Jahr mache ich wahrscheinlich wieder ein Viergänge-Menü.
    Vor zwei Jahren gab's das:

    1. Dattel-Cashew-Kugeln (Amuse-Geule)
    2. Randen-Tofu-Türmchen mit Avocadocrème, Kresse und Baumnussöl (Vorspeise)
    3. Linsenbraten im Teig an einer Rotwein-Gemüsesauce
    4. Chiapudding mit frischer Mango und Kokosnussmilch
    Benutzer Bild
    • Triumvir 18.12.2015 15:43
      Highlight Highlight Traumhaft, vielen Dank! :-)
  • amade.ch 18.12.2015 15:14
    Highlight Highlight Chinoise ist the one and only.
  • maxi 18.12.2015 14:52
    Highlight Highlight dieses jahr gibts an heiligabend

    zur vorspeise nüsslisalat mit eisl speck croutons und ein par rädli von diversen wild würsten

    zum hauptgang rehrücken mit selbergemachten späzli rotkraut maroni

    zum dessert selber gemachtes zwetschgensorbet mit vieille prune!

    eh guete:)
  • Triumvir 18.12.2015 14:47
    Highlight Highlight Eine Frage an den Autor des Artikels: und was bitte schön sollen Vegetarier und Veganer hiervon essen? resp. zumindest ein Gericht für diese Menschengruppe fände ich eigentlich schon noch fair... :-P
    • obi 18.12.2015 15:16
      Highlight Highlight Nut Roast - gesehen? Die scharfe Variante ist imfall super!
    • Tanea 18.12.2015 15:33
      Highlight Highlight Hab gerade ein veganes Viergänge-Menü gepostet. Vielleicht dient es ja als Inspiration!
    • Triumvir 18.12.2015 15:42
      Highlight Highlight @obi, Asche auf mein Haupt. Da hat mir mein Auge wohl einen Streich gespielt, sry und danke für den Hinweis!:-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • 's all good, man! 18.12.2015 14:08
    Highlight Highlight Seit einigen Jahren machen wir immer etwas anderes und jeder in der Familie trägt etwas dazu bei: einer macht das Apéro, einer Vorspeise, einer Hauptgang, einer Dessert. So gibt es viel Abwechslung und es bleibt nicht alles an Mutter hängen.

    Dieses Jahr gibt es eine ganz einfache, dafür umso feinere Pot-au-feu. Das, meine Damen und Herren, ist richtiges Fleisch in einer Brühe gemacht.
    • obi 18.12.2015 15:02
      Highlight Highlight Gute Idee. Pot-au-Feu - soul food for socialists! http://www.watson.ch/!845090228
    • 's all good, man! 18.12.2015 16:38
      Highlight Highlight Yes, Baby! Hatte den Artikel natürlich gelesen und favorisiert. 😊

      So ein Lamm-Curry gibts glaub demnächst auch bald... 😋
  • Baccara 18.12.2015 14:05
    Highlight Highlight In unserer Familie gabs traditionell immer Paschtetli zu Weihnachten.
  • Tommy Holiday 18.12.2015 14:03
    Highlight Highlight Bin ich der Einzige der bei Bild #4 eine Mumu sieht?
    Benutzer Bild
    • Bijouxly 18.12.2015 14:38
      Highlight Highlight ich will gar nicht wissen, was du schon alles gesehen hast, wenn dir dabei ne mumu in den sinn kommt😂🙈 vergaht mr grad de hunger😅
    • Ichholeuchalle 20.12.2015 07:51
      Highlight Highlight na toll.....schon wieder ein Bild das mich verfolgt. übrigens, von deinem Katzenbild oben bekomme ich Albträume, damminomou!
  • 's all good, man! 18.12.2015 14:02
    Highlight Highlight Man kann sich das Chinoise auch schönreden. Nur, weil man Fleisch vom Metzger kauft und die Saucen selber macht, bleibt es trotzdem dünnes, ungewürztes Fleisch, das man in eine Brühe »tumpft« und hernach mit fettigen Saucen beschmiert. 😂
    • atomschlaf 18.12.2015 14:42
      Highlight Highlight Schön am Chinoise ist einzig, dass man gezwungenermassen viel Zeit hat um sich zu unterhalten. Kulinarisch aber sicher kein Höhenflug und für meine Begriffe überhaupt kein festliches Essen.
    • 's all good, man! 18.12.2015 16:36
      Highlight Highlight Ganz tolles Argument, hört man ja immer wieder und wurde auch hier schon vorgetragen. Weiss aber auch nicht genau, wie ihr das sonst so macht, aber wir reden auch bei anderen Menu gerne und viel miteinander. Man ist vielleicht schneller mit Essen fertig, bleibt dann aber halt einfach so sitzen und quatscht weiter.
    • Alnothur 19.12.2015 01:42
      Highlight Highlight Pff, Chinoise habe ich auch nie verstanden, aber Bourgignon ist nett.
    Weitere Antworten anzeigen
  • freeman 18.12.2015 13:41
    Highlight Highlight Bei uns gibts, seit ich mich erinnern mag, immer Chinoise. Aber nicht das fertige Tiefkühl-Chinoise mit diesen hauchdünnen 'Fleischli', die dir schon beim Aufstechen auf die Fonduegabel auseinander fallen. Sondern richtiges, fein geschnittenes Fleisch vom Metzger. Und natürlich mit selber gemachten Saucen 'à la casa'. Dann macht auch das Chinoise Spass und ist seeehr lecker.
  • Schreiberling 18.12.2015 13:35
    Highlight Highlight Aber Obi. Nichts gegen die anderen Traditionen, aber es geht nichts über ein Chinoise, wenn es denn richtig gemacht ist. Das bedeutet erstens: gutes Fleisch. Darf gerne auch mal Filet sein. Schneiden tut man es natürlich selbst, in Würfel nicht die elend dünnen Streifen. So kann man sein Rind auch mal à point essen und nicht durchgekocht wie Siedfleisch. Zweitens: Die Saucen gehören natürlich selbstgemacht. Egal ob simplere Saucen wie Cocktail oder Remoulade oder delikatere wie eine leckere Salbei-Rohschinken-Sauce. Drittens muss die Boullion natürlich gut sein, mit frischem Gemüse darin.
    • Schreiberling 18.12.2015 13:42
      Highlight Highlight Man füge dazu eine gute Vorspeise ein leckeres Dessert, gute Freunde und ein-zwei Glas Wein und schon hat man das perfekte Weihnachtsdinner. ;-)
  • Middleway 18.12.2015 13:23
    Highlight Highlight das beste am chinoise ist für mich die bouillon danach mit einem schuss sherry
  • c_meier 18.12.2015 13:05
    Highlight Highlight Also am 25.12 gibt's IMMER seit ca. 30-40 Jahren Lammgigot mit Stock, Nüdeli, Rotchabis, Ananas- und Orangenstückli und Sauce.... freue mich jetzt schon :)
    an den sonstigen Tagen wechselts alle Jahr mal wieder zwischen Pastetli oder einem Filet im Teig
  • Roxy_life 18.12.2015 12:53
    Highlight Highlight Also deine Vorschläge begeistern mich bei weitem nicht so wie das leckere Chinoise am Heiligabend :-) Ich esse sonst sehr wenig Fleisch, aber das leckere Metgerei-Fleisch in einem super extra-Metzger-Süppli mit frischen, selbergemachten Saucen und die ganze Familie die in Ruhe zusammen Essen kann - ich kann mir nichts besseres vorstellen.... mmmh ich hab jetzt schon Hunger! :-D
    • obi 18.12.2015 15:06
      Highlight Highlight Gut, stimmt - so kann man's auch sehen: Fondue Chinoise - Fleisch für Menschen, die Fleisch nicht mögen.
      ;-)
  • Nothingtodisplay 18.12.2015 12:32
    Highlight Highlight Man man man läuft mir nun das Wasser im Mund zusammen!
  • mitch01 18.12.2015 12:25
    Highlight Highlight Super Beitrag, ein gutes stück Fleisch ist mir viel lieber als diese faden Fleischstückechen. Da nützen auch die Söseli nichts mehr.

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Liebe Schweizer, bevor ihr euch über kulinarische Merkwürdigkeiten aus fernen Gefilden mokiert – Chicken and Waffles oder Chicharrones oder Lammfleisch mit Pfefferminzsauce, irgendwer? –, haltet doch schnell inne und bedenkt: Die Schweiz ist sehr, sehr klein und die eigenen Geschmacksvorlieben als Norm auf ausländische Esstraditionen anzuwenden, wäre einerseits arrogant und andererseits ein Eigentor. Letzteres weil gewisse Schweizer Gerichte ausserhalb helvetischer Gefilde schnell …

Artikel lesen
Link zum Artikel