Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

bild: shutterstock

Alternative zu Zimtsternen und Co.: Diese 11 Guetzli-Rezepte sollten als Kunstwerk patentiert werden

Weg vom Mainstream hin zur Kreativität: Statt Mailänderli und Zimtsternen backen wir dieses Jahr Samt-Plätzchen und Liebesküsse. Diese 11 ausgefallenen Guetzli-Rezepte machen sofort Bock auf Weihnachten.

Noëmi Laux
Noëmi Laux



Weihnachten! Tonnenweise Kekse essen und dabei kein schlechtes Gewissen haben müssen! Aber sind wir mal ehrlich: Jedes Jahr die gleichen, billigen Mailänderli, Zimtsterne und Brunsli vom Grossverteiler haben wir doch echt langsam satt. Bock auf was Neues? Die folgenden 11 Guetzli-Rezepte sind Food-Porn vom Feinsten und bringen ganz bestimmt neuen Wind in die uralte Weihnachtstradition ...

Zaubersterne

Image

bild: dr.oetker

Wie wär's mit dieser pinken Alternative zum Zimtstern?
Rezept hier

Candy Cane Cookies

Image

bild: pinterest

Die hübschen Candy Canes sind in den USA bei keinem Weihnachtsfest mehr wegzudenken. Und dass, obwohl sie ziemlich ... naja, wie hart gewordene Zahnpasta schmecken. Wir haben da was gefunden, das dieselbe hübsche Form behält, dazu aber vorzüglich schmeckt! Rezept hier

Zündholz-Plätzchen

Image

bild: dr.oetker

Originell. Kreativ. Und verdammt lecker. Was will man mehr?
Rezept hier

Pinke Schokoladen-Makronen

Jetzt lasst uns Mädchen doch auch mal unseren Spass, Gopf!
Rezept hier (Englisch)

Ingwer-Trüffel

Image

bild: brigitte

Zwei Worte: Ingwer. Trüffel. Und du bist King of Christmas.
Rezept hier

Rote Samt-Plätzchen

Image

bild: pinterest

Besser als Sex. GARANTIERT.
Rezept hier (Englisch)

Gefüllte Herzen am Stiel

Ein bisschen Liebe zum Fest der Liebe. Für Träumer und Romantikerinnen ...
Rezept hier (Englisch)

Liebesküsse

Wer noch mehr Liebe braucht, bekommt hier eine Extra-Portion.
Rezept hier

Lebkuchenstreifen mit Nüssen und Früchten

Image

bild: brigitte

Die etwas herzhaftere Version der italienischen Cantuccini.
Rezept hier

Herz-Makronen-Plätzchen

Image

bild: dr.oetker

Und das ist die Wendy-Version von den herkömmlichen Mailänderli. Schimpf nicht! Ein bisschen Kitsch hat noch nie geschadet ... Rezept hier

M&M Cookies

Image

bild: tumblr

Ja, ein bisschen Trash-Food ist auch erlaubt. Aber: Zu jedem Cookie ein Glas Milch – so wie's sich gehört.
Rezept hier

Bitteschön. Gern geschehen – jetzt seid ihr dran. Setzt eure Inspiration in die Tat um und ... klar doch: Schickt uns Bilder von den Resultaten! :) 

Bis dahin sagen wir ...

Image

bild: shutterstock

Foodporn? Ja! und zwar vom Feinsten!

Mehr Rezepte:

Ich habe das hipsterigste Gericht der Welt gekocht und bin begeistert

Link to Article

16 britische Desserts, die einfach nur «BOAH, GEIL!» sind

Link to Article

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link to Article

Ich ging vegan essen – also, Sachen, die Veganer gerne essen. Es kam nicht gut

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link to Article

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link to Article

Zum World Vegetarian Day: 8 Vegi-Rezepte, die ich immer wieder koche 

Link to Article

Wetten, du weisst nicht, wie viel diese Lebensmittel vor 50 Jahren gekostet haben?

Link to Article

Fertig mit Fake-American-Food! Emilys Experten-Kommission rechnet ab

Link to Article

15 leckere Supermarkt-Produkte, die ihr von den Frankreich-Ferien heimnehmen solltet

Link to Article

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link to Article

WAS zum Geier ist denn DAS? Hier kommt das grosse internationale WÄH-Quiz!

Link to Article

Hier wird die watson-WM-Wurst gemacht (natürlich von Food-Gott Baroni himself)

Link to Article

Die besten Rezepte für Salatsaucen – von 6½ Profis

Link to Article

Guck – hier sind 8 Sandwiches, die du dir mal gönnen solltest. Gern geschehen!

Link to Article

Ich habe einen CBD-Burger gegessen und war danach komplett verpeilt

Link to Article

13 basic Food-Skills, die du langsam beherrschen solltest

Link to Article

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Link to Article

Wenn du dieses gepfefferte Quiz bestehst, klopft dir Gewürzonkel Baroni auf die Schulter

Link to Article

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link to Article

Hol dir den Food-Push aufs Handy! Mmmh, jaaaaa, du willst ihn!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pinex 20.12.2015 12:08
    Highlight Highlight tadaaaaa
    User Image
  • mueggy 17.12.2015 01:25
    Highlight Highlight Versucht einmal Bananen-Pekannuss-schoko-cookies.
    Die Lieblinge meiner ganzen Familie.
    • Noëmi Laux 17.12.2015 10:36
      Highlight Highlight Rezeeeeeept *_*
      (und am besten auch ein bild? ;) )
    • mueggy 18.12.2015 01:29
      Highlight Highlight Du brauchst 1 reife Banane, 150g weiche Butter, 150g brauner Zucker, 1P. Vanillezucker, 1ei, 200g Mehl, 1/2tl Natron, 1/2tl Salz, 200g Schokoladenwürfel und 50g gehackte Pekannüsse.
      Die Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Butter in einer Schüssel cremig rühren. Zucker und Vanillezucker dazugeben. Ei und Banane unterrühren.
      Mehl,Natron und Salz in eine Schüssel sieben. Mehl-mischung zur Buttermasse geben, rühren bis ein glatter Teig entsteht. Nüsse und Schokolade unterrühren.
      Backofen auf 180grad (ober-/unterhitze) vorheizen.
    • mueggy 18.12.2015 01:34
      Highlight Highlight (sorry kein Platz)
      aus dem Teig ca 4cm grosse Bällchen Formen, mit ca 8cm Abstand auf einem -mit Backpapier ausgelegtem- Blech verteilen.
      Auf mittlerer Einschubleiste in etwa 15 Minuten goldbraun (eher bräunlich) backen. Die Cookies auf einem Gitter auskühlen lassen. Mit dem Abkühlen härten sie etwas aus.
      Bei mir entstehen unförmige Fladen-ähnliche cookies, aber der Geschmack überzeugt immer!
      Fotos folgen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • JThie 15.12.2015 11:54
    Highlight Highlight Mürbeteigguetsli in Schoggi tunkt ;)
    User Image
    • Noëmi Laux 16.12.2015 09:27
      Highlight Highlight Mmmh, das sieht lecker aus!
      Die sind übrigens immer willkommen bei uns auf der watson-Redaktion ;)

Vergiss «Bachelor»! Herr Trettl gibt dir den Glauben an Dating-Shows zurück  

«First Dates – ein Tisch für zwei» mit Starkoch Roland Trettl ist das Wohlfühligste in Sachen Liebe, das es gerade am TV zu sehen gibt.

Seit Wochen schau ich immer wieder verzückt in eine Dating-Show rein, bei der niemandem ein nacktes Teil irgendwo raushängen muss und Silikon einzig in der Form von hitzeresistenten Küchenhandschuhen vorhanden ist. Jens Büchner oder Daniela Katzenberger haben auch noch nie reingeschaut, und obwohl viel gegessen wird, liegen weder Maden noch Hoden auf den Tellern. Es ist, als wäre die Kelly Family nie mit Musik berühmt geworden, sondern würde irgendwo in der Provinz eine Beiz führen, die …

Artikel lesen
Link to Article