DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
hoffnung in grenoble

Schumi wird aus dem Koma geholt

30.01.2014, 11:0830.01.2014, 13:50
Bild: EPA
No Components found for watson.rectangle.

Michael Schumachers Sprecherin sowie seine Familie haben bestätigt, dass der Formel-1-Star aus dem Koma geholt wird. Am Morgen hatte es erste Gerüchte gegeben, dass «Schumi» (45) sich in der Aufweck-Phase befindet und bereits mit den Augen geblinzelt habe. Die Ärzte hätten neurologische Reflexe getestet, nachdem schrittweise die Sedierung des Patienten verringert worden war.

Michael Schumacher liegt seit einem schweren Skiunfall am 29. Dezember im französischen Méribel im künstlichen Koma. Seit Anfang der Woche sollen die Ärzte an der Uni-Klinik in Grenoble versuchen, Schumi langsam aus dem künstlichen Koma zu holen. (egg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4
«Angepisster» Hamilton und Verschwörungsvorwürfe – drei Aufreger vom Rennen in Zandvoort
Ein ereignisreiches Rennen bot sich den Zuschauern im niederländischen Zandvoort am Sonntag. Doch während der Liebling der Oranje den nächsten Sieg feierte, stellte sich die Konkurrenz selbst ein Bein.

Schaut man nur auf die Startliste und das Klassement nach Zieleinfahrt, könnte man meinen, dass es ein langweiliges Rennen war. Dass Verstappen wieder einmal alleine seine Runden gedreht hat und bei seinem Heim-Grand-Prix in Zandvoort unbedrängt gewonnen hat. Doch das könnte nicht weiter von der Realität entfernt sein.

Zur Story