Gerechtigkeit siegt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Derweil in England: Ein nackter Mann wird an einer Ampel gefesselt aufgefunden. Doch das war erst der Anfang des Polterabends ... 



Gestatten – das ist Lee. Seht mal, was seine Kumpels mit ihm angerichtet haben:

Tja, es war nun mal sein Polterabend – und deshalb fanden es seine Jungs angemessen, ihn seiner Kleider zu entledigen und mit Gaffer-Tape an eine Ampel zu fesseln, wie die Tageszeitung Metro berichtet. 

Okay, nach einer guten halben Stunde wurde er befreit – doch die Tortur war damit noch lange nicht zu Ende: Die 13 Männer – Lee und seine zwölf Freunde – reisten darauf von Stockport nach Liverpool, wo der zukünftige Ehemann gezwungen wurde, sich als John Lennon zu verkleiden (komplett mit Brille und Miniatur-Gitarre), um danach auf Sauftour zu gehen. 

Am Morgen danach – Lee hatte verständlicherweise mit einem deftigen Kater zu kämpfen – wurde er noch von Kopf bis Fuss blau angemalt und musste eine Schlumpf-Verkleidung bis zum Schluss der Party tragen, die in Birmingham endete.  

Laut Trauzeuge Matthew nahm Lee die erlittenen Peinlichkeiten mit Humor: «Er war etwas schockiert und nervös, doch er ist ein offenherziger Mensch und nahm's schlussendlich locker.» 

(obi via Metro)

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • tobver 26.05.2015 14:53
    Highlight Highlight "nackt": ich dusche nackt, da habe ich aber keine Unterhosen mehr an...
  • Cox 26.05.2015 13:49
    Highlight Highlight Hat da der Titeltexter von Buzzfeed mal wieder zugeschlagen?
    • obi 26.05.2015 16:27
      Highlight Highlight Ursprünglich hatte ich das mit dem Schlumpf und John Lennon ebenfalls im Titel aber so wurde die Überschrift länger als der Artikel :-D
  • olizont 26.05.2015 13:05
    Highlight Highlight tja, wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr!

«IS» bekennt sich zum Londoner Anschlag ++ 52-Jähriger als Attentäter identifiziert

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Terroranschlag in London für sich beansprucht. Ein «Soldat» des IS habe die Operation ausgeführt, meldete das IS-Sprachrohr Amak am Donnerstag unter Berufung auf nicht näher genannte Sicherheitskreise über das Internet.

Die Londoner Westminster-Brücke ist weniger als 24 Stunden nach dem Terroranschlag wieder für den Verkehr freigegeben worden. Das teilte die Londoner Verkehrsorganisation am Donnerstag auf Twitter mit.

Der Attentäter von London stammt …

Artikel lesen
Link zum Artikel