DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Ein Sofa, das so aussieht, wie Dubstep tönt»: Komiker legt Ikea mit «Kundenrezensionen» rein



Internet-Komiker Jeff Wysaski war jüngst in der Ikea unterwegs und verteilte «In-Store Kundenrezensionen» diverser Produkte. Ja, die Produkt-Kritiken sind frei erfunden, logo – aber nicht minder lustig. Eine Auswahl:

«Der lausigste fliegende Teppich aller Zeiten. Ich sagte ihm, ich wollte nach Agrabah, doch stattdessen landete ich im Spital.»

«Als ich im Laden nach ‹einer Couch, die so aussieht, wie Dubstep tönt› fragte, erwartete ich, enttäuscht zu werden – doch dies ist ja perfekt!»

«Sieht super aus – aber die Platzierung des thermischen Abluft-Kanals scheint ein massiver Design-Fehler zu sein.»

«Dafür: Hohe Batterielebensdauer.
Dagegen: Es erinnert mich an die unablässige Treibkraft der Zeit und daran, dass ich mit jeder Sekunde, die vergeht,  näher und näher der herzzerreissenden Unvermeidlichkeit des Todes entgegen rase.»

«Wenn man darunter kriecht und dann aufsteht, sieht man aus wie eine Schildkröte und die Zeugen Jehovas an der Türe werden:
a) applaudieren
b) höflich lachen
c) fragen, ob sie wieder gehen dürfen.​»

«Ich liebe es! Platz für zirka 80 Schlangen!»

«Perfekt, um meine diversen Schlangen zu versorgen. Falls du auch verschieden grosse Schlangen besitzt, kann ich es nur empfehlen!»

«Führt an einen blöden Ort namens ‹Narnia›. Aber wenn man die Hinterwand zubrettert, hört der doofe Löwe auf, dich um Hilfe zu bitten.»

Das ist übrigens derselbe Jeff Wysaski, der auch schon Bücherläden trollte ...

... oder auch sonst Waren umbenannte:

(obi)

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So waren diese Feuerwerke bestimmt nicht geplant – 17 Leute, die kläglich versagt haben

Die grossen Feuerwerke fallen dieses Jahr mehrheitlich ins Wasser, obwohl diese eigentlich zu Silvester gehören, wie der Osterhase zu Ostern oder Corona zu 2020.

Vielleicht ist das aber auch ganz gut so, denn neben vielen professionellen Feuerwerken, gibt es auch viele Hobby-Pyromanen. Diese wollen sich den Spass nicht nehmen lassen und ihr eigenes Feuerwerk loslassen. Und, naja, wie sollen wir es sagen – die Spitäler sind eh schon überlastet ...

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel