Gerechtigkeit siegt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Höflichkeit vs. Wahrheit: 17 Situationen, in denen wir das Eine sagen, aber das Andere denken



Einführende Worte sind überflüssig – folgende 17 Situationen kennt ihr nämlich bestimmt:

«Isch's rächt so?»

frisör coiffeur haarschnitt

Bild: Shutterstock

HÖFLICHKEIT:

«Prima, danke.»

WAHRHEIT:

«Ich habe mich noch nie so traurig gefühlt.»

«Isch's rächt gsi?»

kellner restaurant bezahlen ischsrächtgsi

Bild: Shutterstock

HÖFLICHKEIT:

«Ja, danke!»

WAHRHEIT:

«Geht so. Wir mussten ewig auf unser Essen warten, die Bedienung war unfreundlich und das 45-Franken-Steak habt ihr entgegen meinen expliziten Wünschen voll durch gebraten. Also, nein, wenn sie jetzt so fragen: Nein, es isch nöd rächt gsi.»

«So lustig, dass wir uns hier zufällig treffen!»

zufallsbegegnung schwatz treffen strasse schal halstuch

Bild: Shutterstock

HÖFLICHKEIT:

«Treffen wir uns dann mal auf ein Bier oder so?»

WAHRHEIT:

«Zum Glück seh' ich den nie wieder.»

Ein echter Gentleman

http://vagendamagazine.com/2015/05/can-feminists-expect-men-to-hold-doors-open-for-them/ holding door open

Bild: vagenda

HÖFLICHKEIT:

«Nach Ihnen, Madame!»

WAHRHEIT:

«Wow. Schöner Hintern!»

«Danke für die Einladung!»

junges paar auf der strasse zufallstreffen

Bild: Shutterstock

HÖFLICHKEIT:

«Natürlich! Ich komme gerne!»

WAHRHEIT:

«Hmm, ich muss irgendeinen Vorwand finden, einen triftigen Grund, um absagen zu können.»

Business, Business

business meeting

Bild: Shuttertwat

HÖFLICHKEIT:

«Ein guter Vorschlag! Alternativ könnte man aber auch … »

WAHRHEIT:

«Was für eine saudumme Idee! Und für das bekommt er auch noch einen Lohn.»

«Sehr geehrter ... »

frau computer schreiben genervt laptop

bild: Shutterstock

HÖFLICHKEIT:

«Mit freundlichen Grüssen … »

WAHRHEIT:

«Ich möchte den eigentlich gar nicht grüssen. Und schon gar nicht freundlich.»

Networking

wie bitte hörschwierigkeiten verständnisproblem ohrproblem

Bild: Shutterstock

HÖFLICHKEIT:

«Verzeihung, ich habe vorhin deinen Namen nicht mitbekommen.»

WAHRHEIT:

«Ich. Habe. Keine. Lust. Gesellig. Zu. Sein. Verdammt.»

Menschenkenntnis

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: giphy

HÖFLICHKEIT:

«Er ist ein netter Typ, wenn man ihn erst mal richtig kennenlernt.»

WAHRHEIT:

«Er ist schlichtweg unerträglich.»

Babyboom

baby mutter kind freundin

HÖFLICHKEIT:

«Ach jö, ist der süss!»

WAHRHEIT:

«Lieber du als ich.»

«Klar. Bin erreichbar.»

handy smartphone nervig

Bild: Shutterstock

HÖFLICHKEIT:

«Du sorry, ich habe dein SMS nicht bekommen. Weiss nicht wieso … »

WAHRHEIT:

«Ich habe dein SMS sehr wohl bekommen ... und geflissentlich ignoriert.»

Neulich, im ÖV ...

chat schwatz öv u-bahn tube underground metro

Bild: Shutterstock

HÖFLICHKEIT:

«Guten Morgen! Auch auf dem Weg zur Arbeit? Auch so müde?»

WAHRHEIT:

«Beschlossene Sache! Ich gehe fortan morgens 30 Minuten früher aus dem Haus, damit ich der nie wieder über den Weg laufen muss.»

Ausgang

party pärchen paar

Bild: Shutterstock

HÖFLICHKEIT:

«Nett hier!»

WAHRHEIT:

«Können wir bitte  s o f o r t  gehen?»

Ein echter Gentleman, Teil II

willst du meine jacke kalt frau

Bild: shutterstock

HÖFLICHKEIT:

«Hast du kalt? Hier, nimm meinen Mantel!»

WAHRHEIT:

«Hast du kalt? Am besten gehen wir doch gleich zusammen ins Bett, dort ist's schön warm.»

«Hier, Ihr Expresso!»

espresso capuccino kaffee kellnerin tablet beiz cafe

Bild: shutterstock

HÖFLICHKEIT:

«Danke!»

WAHRHEIT:

«Espresso. ES-presso! ESPRESSO VERDAMMT!»

Fünf vor sieben

ankunft gäste znacht

Bild: Shutterstock

HÖFLICHKEIT:

«Hallo! Ihr seid aber pünktlich!»

WAHRHEIT:

«Ihr seid fünf Minuten zu früh, ihr unhöflichen Idioten!»

«Oooh darf ich eins?»

sushi pärchen paar probieren

Bild: shutterstock

HÖFLICHKEIT:

«Klar, nimm’ nur!»

WAHRHEIT:

«TOUCH AND DIE.»

Irgendwie nicht zum Thema aber wieso nicht? Die peinlichsten Eltern der Welt

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

39
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pana 14.01.2016 17:59
    Highlight Highlight Der Titel erinnerte mich an Eure Mütter ;)

    Play Icon
  • deepsprings 14.01.2016 17:16
    Highlight Highlight Bei der Frage im Restaurant "Isch äs rächt gsi?" kommt es auch immer drauf an, ob es so gesagt wird, dass ich als Gast das Gefühl habe, es interessiert den Gastgeber wirklich. Falls nein sage ich jeweils "Jaaa, isch eifach aber gschmacklos gsii!" Die meisten steigen dann nicht...
  • kettcar #lina4weindoch 14.01.2016 15:08
    Highlight Highlight Höflichkeit: "Mersi Wotsän för dä luschtig Artikel!"

    Wahrheit: hmnaaja
    • Skeagle 14.01.2016 23:23
      Highlight Highlight Hahaha 👌🏼😂
  • fuegy 14.01.2016 13:10
    Highlight Highlight Ich für meinen Teil halte es nicht für höflich, wenn man "lügt" um höflich zu sein. Wenn mich jemand fragt, wie es mir geht, sage ich Ihm wie es mir geht und nicht einfach: "Gut danke, und wie gehts es dir so?" Bei Menschen welche mir unsympahtisch sind und smalltalken möchten gebe ich auch deutlich zu verstehen, dass ich kein Interesse habe an einem Gespräch voller geheucheltem Interesse. Ich verwende natürlich einen höflichen Ton und wahre Respekt aber meine Ehrlichkeit ist mir wichtiger als political correctness. Bin ich deswegen unhöflich?
    • fuegy 14.01.2016 15:20
      Highlight Highlight Danke!
    • Against all odds 14.01.2016 16:38
      Highlight Highlight unhöflich nicht, aber vielleicht ein bisschen einsam...? ;-)
  • niklausb 14.01.2016 12:50
    Highlight Highlight Bei 13 ist es verdreht
    • obi 14.01.2016 13:08
      Highlight Highlight Ui! Danke für den Hinweis! Schon korrigiert.
  • Frausowieso 14.01.2016 12:49
    Highlight Highlight Im Restaurant habe ich mir angewöhnt die Wahrheit zu sagen. Seither fühle ich mich wie ein riesen A*sch.
    • R&B 14.01.2016 15:54
      Highlight Highlight @sassenach: Love it!!!!
  • R&B 14.01.2016 12:47
    Highlight Highlight Ui! Da bin ich aber vielen Höflichkeitsfloskeln auf dem Leim gegangen ;-)
    Ich gehöre zur ehrlichen Spezies, weil es beiden Seiten mehr bringt.
    Beim Abwimmeln von Leuten, die Freunde von mir sein wollen, versuche auf andere langweilig zu wirken. Eine direkte Konfrontation finde ich sehr unhöflich. Ausser früher auf Dating-Plattformen, wenn es um ein 1. oder 2.Treffen ging.
  • leonida 14.01.2016 12:46
    Highlight Highlight der Schnorrer: häsch mir echt e Zigi? Höflich: ja klar, keis Problem. Wahrheit: derte isch en Kiosk, chauf dir selber welchi!
  • TanookiStormtrooper 14.01.2016 12:29
    Highlight Highlight Verflucht, Herr Baroni! Sie dürfen doch nicht verraten, warum ich Frauen die Tür aufhalte!

    PS: Hatte mich noch gewundert, wie jemand mit einem italienischen Namen Espresso falsch schreiben kann. Auch in der Mehrzahl immer schön Expressos, Expressis...
    Benutzer Bild
    • mr-marple 14.01.2016 12:49
      Highlight Highlight In französische Sprachraum sagt/schreibt man "Expresso", dies weile es von "Café Express" kommt. D.h. je nach dem, aus welcher Sprache jetzt das Wort entlehnt ist, kann ein "X" vorkommen oder nicht.
    • obi 14.01.2016 13:09
      Highlight Highlight Es kommt vom italienischen Verb esprimere.
    • Luca Brasi 14.01.2016 14:29
      Highlight Highlight Die Franzosen werden sich wohl auf den Standpunkt stellen, daß sie sich auf die lateinische Variante exprimere festgelegt haben. Sie zeigen damit nur, daß sie die italienische Herkunft des Espresso verheimlichen wollen. Neid ist die höchste Form der Anerkennung. ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Matrixx 14.01.2016 12:21
    Highlight Highlight Genau wegen der Höflichkeit schreibe ich lieber E-Mail als Telefonieren.

    In Schrift kann man Sarkasmus weniger gut erkennen.

    Wenn ich schreibe "Schönen Tag noch", tönt das durchaus nett. Wenn ich das gleiche jedoch am Telefon sage, denkt der andere gleich "Du Arschloch, das war Sarkasmus."
    Und leider kann ich meinen sarkastischen Ton schlecht verbergen beim Telefonieren mit unsympathischen Leuten...
  • Human 14.01.2016 12:02
    Highlight Highlight Ich muss ja sagen das dies gerade eine Eigenschaft ist die ich an den Schweizern liebe - das höfflichste Volk das mir bisher begegnet ist. Ich bin mittlerweile sogar froh wenn ich von Deutschland wieder nach Hause komm weil ich das Gefühl hab die Deutschen sind so kackenunfreundlich - jaja hab selber deutschen Pass, motzt wo anders - im vergleich zu den Schweizern. Hab das bei der Swisscom vor paar Jahren oft gemerkt "Sie haben jetzt ein paar Tage kein Internet" - Schweizer: "mol ok den halt, schös tägli no" - Deutscher: "Was? Gehts noch? Ich schreib ne Beschwerde! Arschloch!"
    • Matrixx 14.01.2016 12:23
      Highlight Highlight Da bist du aber eine der wenigen Deutschen. Die meisten Deutschen mögen die Schweizer "Passivität aka. Freundlichkeit" nicht so.
    • Human 14.01.2016 12:39
      Highlight Highlight Das stimmt die Schweizer sind sehr passiv und die meisten fallen selten mit der Tür ins Haus aber ich mag diese höffliche passive Art seinen Unmut auszudrücken oft mehr als die direktheit der Deutschen die dir alles gleich reindrücken
  • Asmodeus 14.01.2016 11:36
    Highlight Highlight Komisch.

    Wenn ich die Türe öffne dann weil ich gut erzogen wurde. Aber ich halte ja ned nur Damen die Türe auf.

    Mantel geb ich auch ohne Aussicht auf Sex.


    Von wegen Email.

    HÖFLICHKEIT:


    «Mit freundlichen Grüssen …»


    WAHRHEIT:


    «Das hier ist das Ende der Mail und dieser generische Satz sieht professioneller aus als wenn ich ein gemütliches "figg di" hinschreibe.»
    • obi 14.01.2016 12:21
      Highlight Highlight Das mit dem Mantel war mir auch nie bewusst - bis mir meine (deutlich jüngere) Chefin vergewisserte, dass es sich hierbei ganz klar um ein Anmach-Code handelt ... und schon musste ich an die etlichen Male denken, als ich nichtsahnend frierenden Damen Jacken und Mäntel angeboten habe - und die Bilanz von "danke gerne" und "nein danke, geht schon" ...
    • Matrixx 14.01.2016 12:36
      Highlight Highlight Echt jetzt, obi?

      Du frierst und riskierst freiwillig, krank zu werden, nur um "höflich" zu sein?

      Das kauf ich dir nicht ab! 😉
    • Asmodeus 14.01.2016 12:47
      Highlight Highlight Hmmm.... vielleicht ist es nur bei dünnen Männern ein Code und bei mir... mit natürlichem Schutzmantel ausgestattet... einfach Höflichkeit :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • T. aus B. 14.01.2016 11:36
    Highlight Highlight Punkt 10: das eine schliesst das andere nicht aus. :-) Man kann ja etwas hübsch finden, ohne dass man es selber haben möchte, braucht oder etwas in der Art.
    Ansonsten hat's einige stimmige Punkte. Wobei beim einen oder anderen die Wahrheit auch ohne unangenehme Begleiterscheinungen kundgetan werden könnte. Wenn's im Ausgang nicht passt und man das formuliert, hat das einen geringeren Einfluss als auf die gängigen Grussformeln in einer Geschäfts-E-Mail zu verzichten. So nehme ich zumindest an.
  • Noëmi Laux 14.01.2016 11:04
    Highlight Highlight Haha der letzte ist gut. Touch and Die! Triffts auf den Punkt :D
  • Marie-Chantal La Croix 14.01.2016 10:53
    Highlight Highlight In Berlin macht einem die Höflichkeit langsam sorgen, fast schon Angst, den Ihre Absicht ist weder nett noch höflich!
    • Duweisches 14.01.2016 23:07
      Highlight Highlight Lässig, verzell meh... Was sagt mir dieser Kommentar?
  • It's-a-me, Mario 14.01.2016 10:42
    Highlight Highlight Ja, die Sach mitem Coiffeur. Kenne niemert wo schomal gseit hat, dass es nöd guet isch ^^
    • Asmodeus 14.01.2016 11:37
      Highlight Highlight Ich wollte früher mal die Fransen geschnitten haben und hinten lang lassen (hey... ich war jung und Vokuhilas noch nicht verboten).

      Am Ende hatte ich ne Kurzhaarfrisur und konnte immer noch nicht sehen was vor mir passiert.

      Aber ist "scho guet so"
    • Matrixx 14.01.2016 12:16
      Highlight Highlight Also einen Hikuvola? 😊
    • Asmodeus 14.01.2016 12:47
      Highlight Highlight Ich glaube der Fachbegriff lautet "Scheissfrisur"

Fail-Dienstag

Die 22 besten Fails der Woche, um dich heute aufzuheitern

Dienstag ist wie immer Fail-Tag. Und damit du den Tag so richtig geniessen kannst, kommen hier ein paar handverlesene Bilder und Gifs aus unserem heiss geliebten Internetz.

Lasst uns keine Zeit verlieren! Hopp-hopp!!!

«Der Faildienstag ist viel zu kurz», dürfen nur Leute jammern, die mindestens selbst einen Fail und einen Win in die Kommentare gepostet haben. Let's go!!!

Artikel lesen
Link zum Artikel