Gerechtigkeit siegt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Bilder von grosszügigen Kindern geben uns den Glauben an die Menschheit zurück



Der kleine portugiesische Fan, der einen Franzosen nach dem EM-Final tröstend umarmte, rührte uns alle ungemein. Mit dieser Geste hat uns der junge Mann vor Augen geführt, dass es neben all dem Schlechten auf der Welt immer noch sehr viel Gutes gibt. 

Szenen wie diese geben uns den Glauben an die Menschheit zurück. Die folgenden Kinder und ihr Mut und ihre Liebe für andere sind weitere schöne Beispiele dafür. 

Dieser 6-jährige Bub, der sich zwei Jahre lang die Haare wachsen liess, um sie einem krebskranken Kind zu spenden. 

Bild

via facebook 

Für seine langen Haare wurde Christian in der Schule gehänselt.

Bild

via facebook

Aber es hat sich mit Sicherheit gelohnt, durchzuhalten. 

Bild

via facebook

Ein Reddit-User postete dieses Bild und schrieb dazu: «Wie mein Sohn seine gesparten 120 Dollar dieses Jahr ausgeben will». Es sind Lunch-Säckli für Obdachlose, die später verteilt wurden. 

Bild

via Reddit 

Dieses Kind aus Bangladesch, das sein Leben riskierte, um ein Rehkitz zu retten. 

Bild

via boredpanda

Dieses Mädchen aus Mumbai, das einen Strassenhund vor dem Monsun schützt.

Bild

bild: imgur 

Noah, der gemeinsam mit seinem behinderten Bruder ... 

Bild

bilder und Info: facebook/lucashouse

... an Sportanlässen teilnimmt. 

Bild

bilder und info: facebook/lucashouse

Diese Kinder aus Halifax, die für Obdachlose Jacken an Strassenlaternen befestigten, damit die Obdachlosen im kalten Winter nicht frieren müssen. 

Bild

bild: facebook

Bild

bild: facebook

Und hier ein paar mehr: 31 Szenen, die uns den Glauben an die Menschheit zurückgeben

Unten geht's weiter mit dem Listicle ... 

Dieses Mädchen. «Meine Tochter fragte mich, ob sie ihre Stofftiere verkaufen dürfe und das Geld an ein lokales Tierheim spenden könne. Natürlich durfte sie», schreibt Imgur-User Buffitron.

Bild

Diese 9-Jährige, die einen Unterschlupf und einen Gemüsegarten für Obdachlose baute. 

Bild

via boredpanda

Die Geschichte als Video: 

abspielen

YouTube/Mary Tonisa

Auch ein bisschen dieses Mädchen, das dem traurigen Mann im Fernseher die Tränen abwischt. 

Bild

va reddit

Dieser Bub, der im Internet Geld dafür sammelt, damit alle Kinder an seiner Schule etwas zum Mittagessen bekommen. 

Bild

bild: fundrazr

Dieser Bub, der sich für Homosexuelle stark macht. Ein Reddit-User schreibt zu diesem Bild: «Der 9-jährige Josef Miles erfüllte seine Mutter mit Stolz als er spontan gegen die Westboro Baptist Church protestierte.»

Bild

 via reddit 

Mehr grossartige Schilder an weniger spassigen Demonstrationen

(sim via BoredPanda)

Das könnte dich auch interessieren:

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Neuseeland: Erster Coronafall seit Monaten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Was ein Statistik-Professor über lügnerische Zahlen und falsche Ängste zu sagen hat

Walter Krämer erzählt, wie mit fragwürdigen Studien Panik gemacht wird, während wir uns eigentlich vor ganz anderen Dingen fürchten sollten.

Herr Krämer, Sie sind Professor für Wirtschafts- und Sozialstatistik und entlarven als solcher gern zwielichtige Datenanalysen. Haben Sie derzeit eine Lieblingsstatistik? Walter Krämer: Ja. Das ist die Tabelle der Fussball-Bundesliga. Ich wohne direkt neben dem BVB-Stadion und bin seit mehr als einem Dutzend Jahren BVB-Aktionär.

Sie haben die Deutschen mal als «Volk von Innummeraten» (Zahlen-Analphabeten) bezeichnet und ihre bedauerliche Schwäche Goethe, dem dichtenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel