Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hosni Mubarak

In Ägypten stehen zwei gestürzte Präsidenten vor Gericht – hier winkt einer von ihnen am Fenster



Anhänger des 2011 gestürzten ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak demonstrierten am Samstag vor dem Militärspital, wo sich der 85-Jährige aufhält. Gegen ihn läuft ein Prozess wegen Veruntreuung.

«Lang lebe Hosni Mubarak», skandierte die Menge am Jahrestag der Rückgabe der Sinai-Halbinsel von Israel an Ägypten, die in seine Amtszeit als Präsident fiel.

Der Ex-Präsident zeigte sich kurz am Fenster und winkte seinen Anhängern zu. Der arabische TV-Sender Al Arabiya hielt den Moment exklusiv fest.

(kri)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Afghanische Friedensverhandlungen in Katar fortgesetzt

Einen Tag nach dem historischen Beginn der innerafghanischen Friedensverhandlungen haben kleine Gruppen der Taliban und Regierungsseite die Gespräche fortgesetzt. Gesprochen wurde über Verhaltensregeln und Zeitpläne der Verhandlungen in der katarischen Hauptstadt Doha, wie das Team der afghanischen Republik am Sonntag auf Twitter bekanntgab. Die militant-islamistischen Taliban bestätigten das Treffen. (sda/dpa)

Artikel lesen
Link zum Artikel