Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Syrien-Konferenz

Demonstrationen in Montreux, aber keine Zwischenfälle

epa04035934 Pro Syrian President Bashar al-Assad supporters protest near the hotel, during the opening of the Geneva II peace talks, in Montreux, Switzerland, Wednesday, January 22, 2014. Representatives of Syrian President Bashar al-Assad, a divided opposition, world powers and regional bodies started a peace conference.  EPA/SALVATORE DI NOLFI

Bild: EPA/KEYSTONE

Zum Auftakt der Syrien-Konferenz ist es in Montreux zu Demonstrationen für und gegen Syriens Präsident Baschar al-Assad gekommen. Nach Angaben der Polizei gab es keine Zwischenfälle. Weil viel mehr Journalisten kamen als erwartet, ist das Medienzentrum überlastet.

Bei der Demonstration für Assad wurden gegen 120 Personen gezählt, wie Jean-Christophe Sauterel, Mediensprecher der Kantonspolizei Waadt, der Nachrichtenagentur sda sagte. Sie versammelten sich auf einer Strasse nahe des Eingangs zum Kongresszentrums. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bekommt Theresa May nun doch noch Recht?

Die britische Premierministerin wurde totgeschrieben. Jetzt lacht sie als Letzte: Die Briten müssen ihren mit der EU ausgehandelten Deal wahrscheinlich annehmen. Sie haben gar keine andere Wahl.

Samuel Johnson war der bedeutendste englische Moralist im 18. Jahrhundert. Von ihm stammt folgendes berühmte Zitat: «Sie können sich darauf verlassen: Weiss ein Mann, dass er in 14 Tagen gehängt wird, konzentriert sich sein Geist aufs Wunderbarste.»

Der kollektive britische Polit-Geist befindet sich derzeit in einer intensiven Konzentrationsphase. Der Scheidungsvertrag mit der EU ist verhandelt und Brüssel hat glasklar gemacht, dass Änderungen nicht mehr akzeptiert werden. London kann nur noch …

Artikel lesen
Link to Article