Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

2,1 Milliarden Franken

Credit Suisse überrascht mit hohem Gewinn



Die Grossbank Credit Suisse weist für 2014 einen Konzerngewinn von 2.105 Mrd. Franken aus. Im Vorjahr waren es noch 2.326 Mrd. Franken gewesen.

A Credit Suisse sign is pictured on a building of the bank in Geneva November 26, 2014.  REUTERS/Denis Balibouse (SWITZERLAND - Tags: BUSINESS LOGO)

Die CS hat besser gearbeitet als dies die Analysten voraussagten.  Bild: DENIS BALIBOUSE/REUTERS

Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinnrückgang um einen Fünftel auf rund 1.8 Mrd. Franken gerechnet.

In Kürze folgt mehr.

(feb/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

59
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

45
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

90
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

121
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

112
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

85
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

59
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

45
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

90
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

121
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

112
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

85
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Harry Held 12.02.2015 07:26
    Highlight Highlight Hervorragend. Mit was immer Banken heute Geschäfte machen, sicher nicht mit dem Ersparten von Normalbürgern. Bewahre, auf die Idee zu kommen, dass weiterhin Graubereiche für solche Profite sorgen, nur um Hochfrequenzhandel, künstlich aufgepumpte Börsenindizes, usw. zu nennen, ganz zu schweigen von Termingeschäften mit Rohstoffen, die Geld auf Kosten von anderen produzieren.
    • Ilovepies 12.02.2015 09:59
      Highlight Highlight Und Komissionen. Langweilig, aber so ists nun mal. Banken verdienen an Komissionen. Ist halt nicht so reisserisch aber dafür entsprichts auch der Realität.

Party im Bundeshaus: So feiern die Parlamentarier das Ende der Legislatur

Heute ist der letzte Sitzungstag der 50. Legislatur: Grund genug für die Parlamentarier, es gestern Abend noch ein bisschen krachen zu lassen. Auf Parlamentarierart, natürlich.

Um 18.30 Uhr fand der gemeinsamer Apéro beider Räte statt, die Parlamentsband «Fraktionszwang» spielte auf – mit SVP-Parteipräsident Albert Rösti an den Drums, Aline Trede Grüne/BE am Mikrofon und Christa Markwalder FDP/BE am Cello.

Die SVP-Fraktion unterwarf sich übrigens einem strengen Fahrplan: Um spätesten 19.45 Uhr …

Artikel lesen
Link zum Artikel