DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Warnsignale überhört

Fitness-Model bei Dreharbeiten von Zug erfasst und getötet

19.01.2015, 04:17

Ein 37-jähriger Bodybuilder ist bei Dreharbeiten an einer Bahnstrecke in Burbank in Kalifornien von einem Zug erfasst und getötet worden. Der Mann, als Fitness-Model und Schauspieler bekannt, überhörte nach Zeugenaussagen mehrere Warnsignale des Lokführers.

Statt sich von den Geleisen zu entfernen, blieb er einfach auf den Schienen stehen, berichtete die «Los Angeles Daily News» am Sonntag. Die 180 Passagiere in dem Zug blieben unverletzt. (kad/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Das müssen Sie die Kantone fragen» – das waren die 6 wichtigsten Aussagen von Berset
Der Bundesrat hat nach Rücksprache mit den Kantonen eine Palette neuer Massnahmen verordnet. Gesundheitsminister Alain Berset präsentierte diese an einer Pressekonferenz – und warnte gleichzeitig eindringlich vor der aktuellen Situation.

Bundesrat Alain Berset betonte an der Pressekonferenz, dass die Lage «sehr ernst» ist. Es gäbe sehr viele Fälle in allen Altersklassen, auch die Anzahl Hospitalisierungen steige drastisch.

Zur Story