Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gericht ordnet Räumung an

Hongkonger Polizei räumt weitere Strassensperren 

In Hongkong haben Arbeiter im Auftrag der Polizei in grösserem Stil damit begonnen, Barrikaden der Demonstranten wegzuräumen. Bei dem wichtigen Protestort im belebten Geschäftsviertel Mong Kok wurden am Dienstagmorgen (Ortszeit) Strassensperren eingerissen und auf Lastwagen verfrachtet.

Demonstranten leisteten zunächst keinen Widerstand. Ein Gericht hatte die Räumung angeordnet. Protestführer hatten die verbliebenen Demonstranten in dem Viertel während der vergangenen Tage mehrfach aufgefordert, ihre Sachen zu packen und die Entscheidung des Gerichtes zu akzeptieren. (feb/sda/dpa)



Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Saudische Schwestern erhalten Asyl und verlassen Hongkong

Zwei den Islam ablehnende saudiarabische Schwestern, die seit September in Hongkong untergetaucht sind, haben in einem ungenannten Land Asyl erhalten. Das teilte der Anwalt der Schwestern, Michael Vidler, am Montag mit.

«Nach sechs Monaten, in denen sie sich vor den saudischen Behörden und ihren Familien in Hongkong versteckt hatten, haben es diese starken, mutigen und entschlossenen jungen Frauen endlich geschafft, humanitäre Visa für ein Drittland zu erhalten», erklärte Vidler in einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel