Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Seit dem Jahr 2000

Die globale Verschuldung hat sich mehr als verdoppelt

Die globale Verschuldung hat nach einem Bericht der Unternehmensberatung McKinsey rasant zugenommen. Seit der Jahrtausendwende hat sie sich mehr als verdoppelt. Sie betrug im zweiten Quartal 2014 insgesamt 199 Billionen Dollar. Im Jahr 2000 hatte die Summe bei 87 Billionen Dollar gelegen.

epa04196804 A World Economic Forum hand out image shows Dominic Barton, Global Managing Director, McKinsey & Company, UK, speaking during the opening of the plenary session of the World Economic Forum on Africa in Abuja, Nigeria, 08 May 2014. The World Economic Forum on Africa on 08 to 09 May is being held for the first time in the Nigerian capital Abuja.  EPA/BENEDIKT VON LOEBELL / WORLD ECO  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Dominic Barton, Global Manager von McKinsey. Bild: EPA/WORLD ECONOMIC FORUM

Unterschieden wird in der Studie, aus der das Nachrichtenportal «Spiegel Online» am Donnerstag zitierte, zwischen Schulden des Staates, privater Haushalte, des Finanzsektors und aller übrigen Unternehmen. Demnach entfiel von den 199 Billionen Dollar auf die Staaten ein Anteil von 58 Billionen Dollar. 

Im Jahr 2007 betrugen die Schulden dem Bericht zufolge zudem noch 269 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung, im zweiten Quartal 2014 waren es 286 Prozent.

Sorgen bereitet den Autoren der Studie nach Angaben von «Spiegel Online» die Entwicklung in China. In der aufstrebenden Volkswirtschaft haben sich die Schulden demnach in den vergangenen sieben Jahren auf mehr als 28 Billionen Dollar vervierfacht. 

Auch die Struktur der chinesischen Schulden sei beunruhigend, hiess es. So spiele der Immobiliensektor eine zu grosse Rolle und auch die Schuldenpolitik vieler Regionalregierungen sei nicht nachhaltig. (feb/sda/afp)



Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hunderttausende demonstrieren gegen Regierung in Algerien

Nach der Entscheidung, die für Anfang Juli angesetzte Präsidentschaftswahl zu verschieben, sind in Algerien am Freitag Hunderttausende Menschen auf die Strasse gegangen.

Im ganzen Land protestierten die Menschen gegen die Regierung von Übergangspräsident Abdelkader Bensalah. Die Demonstranten bezeichneten Teile der Regierung als «Betrüger» und «Verbrecher».

Algerien befindet sich seit Monaten in einer politischen Krise mit anhaltenden Massenprotesten. Seit 16 Wochen demonstrieren die Algerier …

Artikel lesen
Link zum Artikel