Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nahost

Syrien soll eine israelische Drohne abgeschossen haben



Eine israelische Drohne ist nach syrischen Angaben in der Nähe der besetzten Golanhöhen abgeschossen worden. Das Fluggerät sei über dem syrischen Dorf Hadar in der Provinz Kuneitra unterwegs gewesen, berichteten amtliche Medien am Sonntag.

Der Nachrichtenagentur Sana zufolge handelte es sich um eine Miniaturdrone vom Typ «Skylark 1». In Kuneitra hat es heftige Gefechte zwischen syrischen Regierungstruppen und Rebellen gegeben. 

Die israelischen Streitkräfte haben seit Beginn des syrischen Bürgerkrieges mehrfach das Nachbarland aus der Luft angegriffen, vor allem um Waffen zu zerstören, die für die islamistische Hisbollah-Miliz im Libanon bestimmt gewesen sein sollen. Die Gruppe ist mit dem syrischen Staatschef Baschar al-Assad verbündet. (feb/sda/reu)

Der Syrienkrieg und die Flüchtlingsströme

Syrien: Der vergessene Krieg

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aktivisten: Acht Tote bei israelischen Luftangriffen in Syrien

Bei einem mutmasslichen Luftangriff Israels in Syrien sind Aktivisten zufolge acht mit dem Iran verbündete Milizionäre getötet worden. Die Kämpfer seien mit Teheran und der libanesischen Schiitenmiliz Hisbollah verbündet, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit.

Die Luftangriffe südlich von Damaskus hätten militärische Einrichtungen getroffen, darunter auch Waffenlager iranischer Kämpfer und der Hisbollah. Der Iran soll von der Gegend aus Einsätze in Syrien koordiniert …

Artikel lesen
Link zum Artikel