Gesundheit
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
This still frame made Thursday, Feb. 4, 2016 shows an episode from a music video clip by Russian rock band called Leningrad. The music video with over 33 million views online tells the story of a young woman going on a date with a man called Sergei to an art show of works by Vincent van Gogh, and has inspired Moscow art organizers to offer free admission to women who will turn up wearing high heels and 50 percent discount to men named Sergei, visiting their Moscow multimedia van Gogh art exhibition.(Photo via AP)

Fast 80 Prozent aller Frauen tragen Schuhe mit höherem Absatz.  Bild: AP/Leningrad rock band

Zürcher Forscher entdecken: High Heels sind besser als ihr Ruf 

04.10.17, 09:48 04.10.17, 10:50


Sie sehen schick aus und geben dem Outfit das gewisse Etwas, werden aber in unzähligen Studien als ungesund verschrien: High Heels. Absatzschuhe schaden laut Forschern den Füssen, den Fussgelenken, den Achillessehnen und den Knien. 

Doch was ist eigentlich mit dem Rücken? Laut der Studie eines Wissenschaftlerteams von der ETH Zürich können Schuhe mit hohen Absätzen Rückenschmerzen lindern.

Die absurdesten Gesetze der Welt

Das ETH-Team um Biomechaniker Silvio Lorenzetti liess 40 Frauen mit gesundem Rücken über eine Art Labor-Catwalk laufen. Einmal barfuss, einmal mit High Heels. Das Ergebnis der Untersuchung lieferte Erstaunliches: Mit Stöckelschuhen wird die Lendenwirbelsäule signifikant weniger gekrümmt. Anders als wenn die Frauen barfuss gingen. «Wir konnten zeigen, dass sich die Wirbelsäule beim Tragen von hohen Absätzen in die Länge zieht. Die sogenannte Lordose im unteren Rückenbereich und die Kyphose im oberen Rückenbereich streckten sich, die Frauen gingen aufrechter», erklärt Silvio Lorenzetti in der SRF-Sendung Puls.  

Die Studienergebnisse sind vor allem für Frauen mit einem starken Hohlkreuz gute Neuigkeiten. Denn wenn sie mit High Heels laufen, wird das Becken etwas aufgerichtet und das Hohlkreuz ist weniger ausgeprägt. 

Trotz der positiven Studie: Stöckelschuhe sind nach wie vor keine Gesundheitsschuhe. Und besonders Frauen, die unter einem Bandscheibenvorfall leiden, sollten weiterhin die Finger von hohen Absätzen lassen. (ohe)

Frauen an die Macht!

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pain_in_the_ass 04.10.2017 13:49
    Highlight Und was ist mit Männern, die gerne Highheels tragen 🤔 profitieren die ebenfalls von einer gesünderen Haltung? Das interessiert mich natürlich nur der Vollständigkeit halber 🙊
    4 4 Melden
  • Deborah Schmiettzke 04.10.2017 13:45
    Highlight Egal ob gesund oder ungesund, solche Schuhe sehen einfach schei$e aus.
    4 20 Melden
    • Datsyuk 06.10.2017 01:30
      Highlight Das finde ich nicht.
      3 0 Melden
  • Echo der Zeit 04.10.2017 10:54
    Highlight Ist jaaaa so wichtig was die da so an der ETH Forschen - wie kommen die nur auf so Bahnbrechende Ideen.
    6 10 Melden
  • Menel 04.10.2017 10:49
    Highlight „Und besonders Frauen, die unter einem Bandscheibenvorfall leiden, sollten weiterhin die Finger von hohen Absätzen lassen.“

    ...und Hallux 😳🙈
    13 5 Melden

HIV-Selbsttests sind ab Dienstag auch in der Schweiz erhältlich

HIV-Tests zur Eigenanwendung, sogenannte HIV-Selbsttests, dürfen ab Dienstag in der Schweiz verkauft werden. Im Interesse der öffentlichen Gesundheit und auf Empfehlung der Eidgenössischen Kommission für sexuelle Gesundheit (EKSG) und des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) hat die Heilmittelbehörde Swissmedic die Abgabe solcher HIV-Selbsttests bewilligt.

In der Schweiz durften HIV-Tests bisher nur in einem professionellen Umfeld, beispielsweise von einem Arzt oder in einem Spital, durchgeführt …

Artikel lesen