Gesundheit
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gesundheit

Philippe Perrenoud neuer Präsident der Gesundheitsdirektoren



Die kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren haben Philippe Perrenoud zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Der Berner Gesundheitsdirektor tritt am 1. Juli die Nachfolge von Carlo Conti an.

Die Wahl des SP-Politikers erfolgte am Freitag anlässlich der Plenarversammlung der 26 kantonalen Gesundheitsdirektoren, wie die Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK) mitteilte. Perrenoud war dort bisher Vizepräsident.

Der 60-jährige Conti (CVP) hatte Anfang Jahr seinen Rücktritt als Basler Regierungsrat sowie als GDK-Präsident angekündigt. Dies, nachdem er sich einen Überblick über seine Nebeneinkünfte als Vorsteher des Basler Gesundheitsdepartements verschafft und dabei Unregelmässigkeiten festgestellt hatte. (tvr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

6 Aussagen zu den aktuellen Corona-Fallzahlen im Faktencheck

Hat der Kanton Genf das Coronavirus noch unter Kontrolle? Oder sind die vielen täglich gemeldeten Fallzahlen gar nicht so schlimm? Sechs Corona-Aussagen im Faktencheck.

Obwohl die Fallzahlen seit Mitte Juli wieder ansteigen, ist die aktuelle Situation nicht mit jener im März zu vergleichen. Konkreter gesagt: Am 12. August meldete das Bundesamt für Gesundheit (BAG) rund 274 Neuinfektionen. Diese Zahl liegt aber immer noch viel tiefer als noch am 27. März, als die Schweiz an einem Tag 1303 Neuinfektionen verzeichnete.

Ein Grund für den Shutdown im März war die begrenzte Anzahl an Intensivpflegeplätzen in den Schweizer Spitälern. Der Bundesrat wollte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel