Gesundheit
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweden macht Männer schwanger: Dieses Armband überträgt das Baby live



Schweden ist eines der besten Länder um schwanger zu werden. Immerhin haben die Eltern insgesamt 480 Tage Elternschaftsurlaub zur Verfügung.

Doch damit noch nicht genug, jetzt sollen auch die Väter mehr von der Schwangerschaft ihrer Frau mitbekommen, damit die Beziehung zueinander und zum werdenden Kind gestärkt wird.

Dafür bietet ein Schwedischer Windelhersteller gratis ein Armband an, welches die Bewegungen des Kindes im Bauch der Mutter auch dem Mann übertragen kann. In einer Studie stellten sie nämlich fest, dass sich rund 27% der schwedischen Frauen in einer Schwangerschaft alleingelassen fühlten. Damit soll jetzt Schluss sein. 

Wenn die Mutter Fusstritte in der Gebärmutter spürt, kann sie so ganz einfach dem Vater ein Signal senden und dieser spürt eine Vibration. Gegen eine Registration bekommt man ein Paar zugeschickt. Ist die Schwangerschaft vorbei, schickt man die Bänder zurück und sie werden an die nächsten werdenden Eltern weitergegeben.

So sieht das Ganze in Aktion aus:

abspielen

Video: YouTube/Libero Sverige

Schwedens Bemühungen für ihren Nachwuchs kommen sicher nicht von ungefähr, immerhin sind 20 Prozent der Bevölkerung über 64 Jahre alt. Mit 1.9 Kindern pro Familie sind sie allerdings deutlich vor dem EU-Durchschnitt und der Schweiz (1.52, Stand: 2014).

Mehr Mütter: Eine Fotografin verwandelt sie in stolze Göttinnen

(luc)

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zing1973 05.12.2016 12:35
    Highlight Highlight Schwachsinn 🤔
    • trio 06.12.2016 10:31
      Highlight Highlight @Zing1973 tja, kann man schon schimpfen. Aber Tatsache ist doch auch, das die Schweizer 1.52 Kinder haben. Also zuwenig, da schaden so ein paar Gadgets sicher nicht. Muss ja nicht für jedermann passen, aber gleich Schwachsinn rufen, finde ich auch schwach.
  • Biindli 05.12.2016 12:11
    Highlight Highlight Herzige Idee. Aber doch auch irgendwie total nutzlos. Ich bin gerade im Moment hochschwanger mit einem ganz normal aktiven Baby im Bauch. Das heisst seit mehreren Monaten würde ich meinen Mann x-Mal am Tag an-buzzen das fänden wir wahrscheinlich so 2 Tage lang lustig. Da legt der werdende Vater doch gescheiter am Abend auf dem Sofa mal eine Weile die Hände auf den Bauch seiner Frau ;)

«Nach dem Sex werden viele Männer dreist...»

Liebe etwas andere Mama,

ich habe deine Mail nun mehrmals gelesen und stolpere etwas über die Tatsache, dass du dir meiner Meinung nach selber widersprichst. Zum einen erzählst du, dass du deine zweite Pubertät lebst und locker und gelassen bist.

Du erwähnst nirgends, dass du dich nach einer langfristigen Beziehung sehnst. Du erwähnst bloss, dass One Night Stands und Affären, die nur auf Sex basieren, nicht so deines sind. Und dass du keine Kinder mehr willst. Letzteres kommunizierst du …

Artikel lesen
Link zum Artikel