Good-News
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Spotify-Playlist könnte Leben retten



Ein Herzinfarkt ist nicht immer gleich ein Todesurteil. Je schneller die betroffene Person behandelt wird, desto besser. Oft ist dabei auch die Hilfe von nicht medizinisch geschulten Menschen gefragt. Ein amerikanischeres Krankenhaus versucht, dabei auf unkonventionelle Art weiterzuhelfen. Mithilfe einer Spotify-Playlist. Aber der Reihe nach. 

Bei einem Herzinfarkt braucht es eine kardiovaskuläre Reanimation. Das klingt komplizierter, als es ist. Dabei müssen beide Hände übereinander auf der Brust der betroffenen Person platziert und in regelmässigen Abständen gedrückt werden. Das einzig Schwierige daran ist das Tempo. Um einen Erwachsenen wiederzubeleben, wird empfohlen, zwischen 100 und 120 Kompressionen pro Minute durchzuführen. 

Damit man besagtes Tempo leichter findet, hat das Presbyterian Hospital in New York eine Spotify-Playlist online gestellt («Songs to do CPR to») mit Liedern, die den richtigen Rhythmus vorgeben. Die Playlist reicht von Lady Gaga über Justin Timberlake bis zu Phil Collins. 

Hier die Liste: 

(ohe)

Drohnen-Aufnahme von einer Geisterstadt

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

12
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

106
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

75
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

114
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

124
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

95
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

12
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

106
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

75
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

114
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

124
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

95
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jen Haas 18.10.2018 13:31
    Highlight Highlight Coole Idee, aber NICHT bei einem Herzinfarkt! Herzmassage nur bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand. @Redaktion: bitte korrigieren. Danke!
  • Ihr Kommentar hat 20min Niveau 17.10.2018 11:11
    Highlight Highlight Das geht mit einem Stück ganz speziell gut: Queen - another one bites the dust!
  • Laborchef Dr. Klenk 17.10.2018 10:00
    Highlight Highlight Coole Idee, ich hab damals im Nothelferkurs gelernt die Herzmassage im Takt zu " Stayin Alive" zu machen. Dessen Takt ist ideal und der Text ja auch.
    • Ylene 17.10.2018 10:23
      Highlight Highlight :-) Dazu passend den legendären Vinnie Jones-Spot für die British Heart Foundation... (Beatmung gilt heutzutage als nicht mehr notwendig fürs Wiederbeleben.) Herzmassage ist nicht schwer, völlig risikofrei für euch und Ihr könnt so viel Gutes bewirken - nebst dem Überleben auch Verhinderung oder zumindest Verringerung von Gehirn- und weiteren Organschäden!
      Play Icon
    • esmereldat 17.10.2018 10:53
      Highlight Highlight Jop, hab auch so gelernt, ist einfach zu merken. Alternativ geht auch "Another one bites the dust" 😉
  • brechi 17.10.2018 09:47
    Highlight Highlight ich hoffe lediglich, dass der COR-Anwender Spotify Premium hat, sonst wirds in den Werbepausen schwierig...

Nie wieder ein kaputtes Smartphone-Display? Forscher erfinden selbstreparierendes Glas

Den meisten ist ihr Smartphone schon mal auf den Boden gefallen. Viele hatten dabei Pech: Beim Sturz ging das Display kaputt und ist jetzt verziert mit Rissen. Ärgerlich.

In Zukunft würde man vielleicht einfach darüber lachen. Denn japanische Forscher sind dabei, ein Glas zu entwickeln, das sich selber reparieren kann, wie der Guardian berichtet. 

Das neuartige Glas besteht aus einem semitransparenten Polymer. Das Tolle daran: Presst man bei diesem Glas die Teile für mehrere Stunden …

Artikel lesen
Link zum Artikel