Good-News
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Viele Menschen leiden an Panikattacken und Angststörungen. Laut der WHO gehören Angststörungen zur häufigsten psychischen Krankheit weltweit.  bild: shutterstock

Influencerin geht mit ihrer 15-Punkte-Liste gegen Panikattacken viral 



Kelsey Darragh ist Schauspielerin und Influencerin. Und sie leidet, wie viele andere Menschen auch, an einer Angststörung. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gehören Angststörungen zur häufigsten psychischen Krankheit weltweit. 

Bei Darragh selbst wurde eine Angst- und Panikstörung diagnostiziert. Und sie geht sehr offen damit um. Auch damit, dass ihr Freund immer wieder Mühe hat, mit ihren Panikattacken umzugehen und sie zu verstehen. 

Darragh schrieb ihm deshalb eine Liste mit 15 Punkten, die ihm erklären, was er in solchen Momenten tun soll – und was besser nicht. Die handgeschriebene Liste teilte Darragh auf Twitter und erntete damit sehr viele positive Reaktionen. 

Hier die Liste als Bild: 

Image

Image

Darragh bittet ihren Freund ruhig und verständnisvoll zu reagieren, falls sie in Panik gerate. «Versuche mich dazu zu bringen, im gleichen Tempo wie du zu atmen, das beruhigt», heisst es bei Punkt drei oder «erinnere mich daran, dass das auch schon passiert ist und es vorbeigehen wird.»

Zu Darraghs Punkten schreiben viele Twitter-Nutzer weitere hilfreiche Methoden unter ihren Post, die helfen sollen, Panikattacken zu überwinden. 

(ohe)

Frust statt Lust – Nebenwirkungen der Antibabypille

Play Icon

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Knatsch im Bundesrat? Das zähe Ringen um die Schlüsseldepartemente

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nero1342 07.06.2018 12:42
    Highlight Highlight *Artikel gespeichert*

    Danke!

    Endlich habe isch ein paar Anhaltspunkte, um meinem Freund zu helfen
    • fifiquatro 07.06.2018 15:03
      Highlight Highlight Weshalb die Blitzer? Ich habe selber Panikattacken und kann sagen, dass dies alles anders als easy ist! Desto lobenswerter, wenn man einen Partner hat der einem zur Seite steht und helfen kann.

      Von mir kriegst du ein riesen grosses Herz!
    • bro heng mal :) 08.06.2018 08:56
      Highlight Highlight @fifi verstehe ich auch nicht.
      @nero wünsche euch alles Gute :)
  • Nickname ist schon vergeben 07.06.2018 12:24
    Highlight Highlight Heute kann ja jeder englisch. Darum muss man es nicht übersetzen. Und wenn mans schlecht kann, dann hat dieser Beitrag genau eine Aussage: Atme gleich wie du.
    Den Text kann man nicht mal kopieren und durch deepl übersetzen lassen, da es ein Bild ist.
    Sorry, wenn ich englisch lesen will, dann gehe ich auf eine englische Seite.
    • Ueli der Knecht 07.06.2018 14:58
      Highlight Highlight 1. Erschrick nicht!

      2. Hilf mir, meine Medis zu finden und zu nehmen.

      3. Erinnere mich, richtig zu atmen.

      4. Lenke mich ab. Mach nette Vorschlägen, was wir zusammen unternehmen können (nicht im Stil "du sollst", oder "du musst..")

      5. Erinnere mich, dass mir das hin und wieder passiert, und dass es aber auch immer vorüber geht.

      6. Stell mir ein Glas Wasser hin.

      7. Atme mit mir!

      8. Sei bitte nett und freundlich zu mir.

      9. Manchmal hilft mir, wenn du mich lange und fest umarmst.

      10. Hab Mitgefühl! Du kannst es nicht kriegen, aber du kriegst mich.

      11. Hilf mir atmen.
    • Ueli der Knecht 07.06.2018 15:06
      Highlight Highlight 12. Wenn es sehr schlecht ist, informiere bitte meine Familie.

      13. Sag mir, ich soll nicht dagegen ankämpfen, egal wie schlimm es ist. Kämpf auch du nicht dagegen an. Lass es uns geschehen.

      (sorry hab ein Durcheinander mit den Nummern gekriegt, das folgende 14 ist eigentlich Nr. 8.. egal.. ;)

      14. Wenn möglich, bringe mich nach Hause.

      15. Wenn es dann mal vorüber ist, bitte sprich mich darauf an, und frage, wie wir es nächstes mal besser machen können.

      <3 kelsey.
    • bro heng mal :) 07.06.2018 15:30
      Highlight Highlight chill dude :) hier gehts in Wirklichkeit um ein anderes Thema.
  • The Origin Gra 07.06.2018 12:23
    Highlight Highlight Ich habe zwar keine Panikattacken dafür ist Sozialphobie eine beschissene Angst für jemanden der Menschen eigentlich gern hat -.-
    • Ueli der Knecht 07.06.2018 15:07
      Highlight Highlight Hast du auch vielleicht auch ein paar Tipps für Freunde und Freundinnen, wie sie dir helfen könnten?
    • The Origin Gra 07.06.2018 17:27
      Highlight Highlight @Ueli: Mich nicht in eine Menschenmenge mitnehmen, etwas Physischen Abstand halten, nicht Wild durcheinander Brabbeln
  • Janis Joplin 07.06.2018 11:11
    Highlight Highlight Ich danke euch für die Rubrik "Good News" und für diesen Artikel...*snif* nicht nur deswegen weiss ich, warum ich watson so glühend verehre.
    Ich gehöre zur "anderen Seite" und weiss nun wie ich meiner besseren Hälfte wirklich beistehen kann. Und ja, intimate touch hilft wirklich, sagt auch er...

Mit diesem Trick will ein Berliner Start-up Eisberge abschleppen – und so Dürre bekämpfen

Wir erinnern uns alle: Vergangen Sommer trocknete die Millionen-Metropole Kapstadt beinahe aus. Hunderttausende Menschen litten unter einer Dürre, wie sie Südafrika zuvor noch nie erlebt hatte. 

Ein südafrikanischer Bergungsexperte schlug damals vor, einen 100-Millionen-Tonnen-Eisberg aus der Antarktis herbeizuschaffen. Seinen Berechnungen zufolge hätte der Eis-Koloss ein Jahr lang täglich 150 Millionen Liter Wasser für die ausgetrocknete Stadt liefern können. Doch bevor die …

Artikel lesen
Link to Article