Good-News
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

30-Jähriger häkelt aus zurückgelassenen Openair-Zelten Taschen

15.06.18, 06:07


Auf Festivals lassen die Besucher oft Berge an Müll zurück, darunter auch viele Zelte. Den 30-jährigen Alex Ciocea aus Deutschland nervt diese Achtlosigkeit: «Den ganzen Kram müssen dann Müllunternehmen abholen und entsorgen, ich finde das unmöglich.» Deshalb sammelt er die zurückgelassenen Zelte der anderen auf und recycelt sie: «Ich zerschneide sie und häkele aus den Fäden Taschen», erzählt er im Interview mit dem Spiegel.

Alex Ciocea zerschneidet ein zurückgelassenes Zelt.  bild: screenshot Alex Cio youtube

Mit seinen Taschen hofft Ciocea, auf die Umweltverschmutzung aufmerksam machen. «Die Festivalbesucher müssen sich einfach bewusst machen, was sie anrichten, wenn sie all ihre Dinge achtlos zurücklassen.» Im vergangenen Jahr hat Ciocea beim Rock im Park vier Zelte aufgesammelt. Dieses Jahr waren es um die zehn.

Ciocea ist auch beruflich im Bereich Umweltschutz aktiv. Er dreht Videos, mit denen er auf die Umweltverschmutzung aufmerksam machen will.

Ciocea sammelt am Rock im Park Zelte

Video: YouTube/Alex Cio

Wal stirbt, weil er mehr als 80 Plastiktüten im Magen hat

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Steven86 15.06.2018 09:53
    Highlight Immer das gleiche am Open Air. Nachdem Motto: Es wird ee Aufgeräumt, dann kann ich getrost alles liegen lassen.
    3 1 Melden
  • meine senf 15.06.2018 09:43
    Highlight Das Zelt, dass ich für Frauenfeld ca. 1996 gekauft habe, benutze ich immer noch ... Zumindest materiell scheint es manchen Leuten einfach zu gut zu gehen.
    10 1 Melden
  • Joe Smith 15.06.2018 09:25
    Highlight Good news??? Good news wäre es, wenn die Leute ihren eigenen Müll wieder mitnehmen würden.
    14 0 Melden
  • roger_dodger 15.06.2018 07:23
    Highlight Da gibts nur eins, am Eingang zum Gelände muss jeder mit Zelt 50-100 CHF Depot abdrücken, dann nehmen Sie die Zelte am Schluss auch wieder mit. War ja auch oft am Openair, aber einfach mein Zelt und Müll liegen lassen wäre mir nicht eingefallen.
    44 3 Melden
    • sapperlot 15.06.2018 09:35
      Highlight @roger_dodger: z.B. am Frauenfelder haben sie dieses Depot (CHF 50.00) bereits eingeführt. Falls du aber mal die Nachherbilder gesehen hast, wirst du feststellen, dass dies ebenfalls nichts bringt. Die Leute haben zu viel Geld und interessieren sich zu wenig für die Umwelt an solchen Anlässen. Schade...
      6 0 Melden
    • Schreimschrum 15.06.2018 10:15
      Highlight Tolle Idee, dann liegen die Zelte einfach nach Rückerstattung des Depots ausserhalb des Gelände rum wo man sie nicht mehr so gut einsammeln kann....
      6 1 Melden

Zoo rettet Nashorn-Art vor dem Aussterben – dank künstlicher Befruchtung

Der San Diego Zoo hat eine Mission: Er will seltene Tierarten vor dem Aussterben bewahren. Nun kann sein «Wildlife Conservancy»-Programm einen Erfolg vermelden: Victoria, eines von nur zwei noch lebenden Nördlichen Breitmaulnashörnern auf der Welt, ist trächtig. 

Das grenzt an ein Wunder – denn auch das andere noch lebende Exemplar der Art ist ein Weibchen. 

Hollywood hinkt in Sachen Gleichberechtigung hinterher. Frauen sind unterrepräsentiert und werden schlechter bezahlt. Das will die …

Artikel lesen