Good-News
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dem Dalai Lama sei Dank: In Delhi gibt es jetzt das Schulfach «Glück»

06.07.18, 09:24 06.07.18, 11:48


Die Kinder von Dehli haben ab nächster Woche ein ganz spezielles Schulfach: «Glück». Auch ganz speziell war die Person, die den Lehrplan vorstellte: der Dalai Lama.

Der Lehrplan sieht vor, dass alle Kinder von der Vorschule bis zur achten Klasse täglich 45 Minuten meditieren, spielen und diskutieren. Dadurch sollen die Kinder lernen achtsam aufeinander zu sein, mit Stress umzugehen und sich «angenehm» zu verhalten.

In der Mitteilung der Stadtverwaltung wurde auch der Dalai Lama zitiert. Demgemäss sagte er, Indien sei in der Lage, altes und modernes Wissen zu verbinden, um eine bessere Welt mit glücklichen, wissenden und gutherzigen Menschen zu schaffen. (fvo)

Auch auf Twitter äusserte sich der Dalai Lama

Die wohl süsseste Challenge im Internet

Video: watson/Angelina Graf

33 Male, als jemand sich ein Bier gönnte und kurz mal das Leben genoss

Das könnte dich auch interessieren:

Lo & Leduc geben Geheimkonzert auf der kleinen Bühne – und der Gurten dreht durch

Frauen, die sich trennen, sind keine Opfer – verdammt!

Fluchthelferin (72): «Ich nehme die Strafe absolut in Kauf»

Babys an der Macht

40 Jugendliche wegen Serie «13 Reasons Why» in psychiatrischen Notfall eingeliefert

Belauscht: Männer über «Bitches», «Brüste» und MDMA-Bowlen

Plötzlich Frieden in Eritrea: «Bei den Flüchtlingen wird es nun knallhart ums Geld gehen»

Kaum ein Land hat weniger als die Schweiz – der grosse Sommerferien-Report

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fanta Diallo 06.07.2018 10:47
    Highlight 😢 (...das gehört noch zu meinem Kommentar dazu...)
    1 0 Melden
  • Fanta Diallo 06.07.2018 10:42
    Highlight Dieses Fach gibt es bei uns schon lange. Es heisst gemäß unserer Weltanschauung eifach Jus und Ökonomie.
    0 0 Melden
  • Hades69 06.07.2018 09:59
    Highlight Sehr gut! Uns wird alles Moegliche beigebracht, aber wie ich gluecklich bin, ueberhaupt das Them anzuschneiden, fehlt komplett. Weniger Kopfkino, mehr Bewusst-Sein.
    0 0 Melden
  • Der Artikelleser 06.07.2018 09:56
    Highlight Positive news! 👌🏼
    0 0 Melden

1947 nähte sie am Hochzeitskleid der Queen – nun bekam sie Blumen von der Royal Wedding

Als die damalige Prinzessin Elizabeth 1947 ihren Ehemann Philip, den Duke von Edinburgh, heiratete, war Pauline Clayton 19 Jahre alt. Als Angestellte des berühmten britischen Modedesigners Norman Hartnell erhielt sie mit drei anderen jungen Frauen den Auftrag, die Schleppe des Hochzeitskleids der späteren Queen Elizabeth II. zu besticken.

71 Jahre später, am vergangenen Samstag, heiratete Prinz Harry, der Enkel der Queen, die US-amerikanische Schauspielerin Meghan Markle. Millionen von …

Artikel lesen