Good-News
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NYC, period positivity, Tampons, Periode, Mens, Tage

Hygieneartikel sind teuer. Viele Frauen können sich keine Tampons und Binden leisten.  Bild: Jennifer Zimmermann

In diesem Land gibt's Tampons und Binden umsonst



Schottland macht's vor: Im nördlichsten Landesteil Grossbritanniens erhalten Frauen Tampons und Binden gratis. Die Regierung will damit gegen «Perioden-Armut» vorgehen. Denn diese ist schon lange ein Thema.

Im Bezirk North Ayrshire Council können sich viele Frauen keine Hygieneprodukte leisten. Laut einer Studie hat eine von zehn Frauen zu wenig Geld, um sich Tampons und Binden zu kaufen. Ab sofort können Frauen in mehr als 100 öffentlichen Gebäuden an Automaten Tampons und Binden besorgen. Alles umsonst.  

Bezirkvorsitzende Joe Cullinane unterstützt die Idee: «Ich wünsche mir, dass keine Frau und kein Mädchen hier in North Ayrshire sich in der beschämenden und entwürdigenen Situation befinden muss, ungeeignete Produkte zu benutzen, weil sie es sich nicht leisten kann.»

Nun soll auch die Regierung in Grossbritannien ins Boot geholt werden. In einer Rede offenbarte die schottische Abgeordnete Danielle Rowley, wie viel Geld sie pro Woche für ihre Periode ausgibt: Rund 25 britische Pfund (ca. 32 Schweizer Franken). «Was tut der Minister, um auf Periodenarmut aufmerksam zu machen?», beendete Rowley ihre Rede. (ohe)

Unsere Männer testen ein Schmerztherapiegerät für Frauen

Play Icon

Video: Angelina Graf

Das könnte dich auch interessieren:

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Wald Gänger 22.08.2018 21:24
    Highlight Highlight Rasierklingen gibt's dort auch gratis?
    0 0 Melden
  • Olaf44512 21.08.2018 23:18
    Highlight Highlight Auch wenn ich dies Idee grundsätzlich unterstütze ist es trotzdem traurig dass offensichtlich einige Leute so wenig verdienen dass sie sich das nicht leisten können. Ich glaube es wäre für alle besser wenn man vielleicht ein anderes Problem zuerst löst?
    17 0 Melden
  • Garp 21.08.2018 18:50
    Highlight Highlight Die britische Abgeordnete scheint ein Problem zu haben, wenn sie 128 Euro für die Periode pro Monat ausgeben muss. Schon 32 Euro pro Monat braucht man nicht. Einen Tampon oder eine Binde wechselt man nicht alle 10 Minuten, ausser man ekelt sicht vor sich selber.
    6 14 Melden
  • Redly 21.08.2018 18:47
    Highlight Highlight Daran ist nichts Good News. Es zählt einfach die Allgemeinheit. Nach dieser Logik können tausend Ausnahmen geschaffen werden.
    Rasierapparate, WC-Papier, Brillen, Wasser, Seife, Kondome, ...
    10 16 Melden
    • Redly 21.08.2018 21:53
      Highlight Highlight zahlt, nicht zählt
      Sorry
      6 0 Melden
  • Sine 21.08.2018 12:54
    Highlight Highlight 32.- pro woche?!? 😳 ich gebe pro monat öppe 3.- aus!!! Das ist ein viertel päckli ob. Klar wenn man slipeinlagen braucht wäre es mehr aber doch nie so viel!?!
    16 9 Melden
    • pinex 21.08.2018 15:14
      Highlight Highlight Ja finde ich auch extrem teuer, benütze auchslipeinlagen aber auch die sind nicht sehr teuer und eine packung hält jeweils lange...
      9 1 Melden
  • Nici84 21.08.2018 12:32
    Highlight Highlight Warum nicht Menstassen? Nachhaltiger und schlussendlich viel Günstiger!
    24 6 Melden
    • fräulein wunder 21.08.2018 16:21
      Highlight Highlight es gibt frauen die diese nicht benutzen können. so wie ich zum beispiel.
      und es gibt auch frauen die diese nicht benutzen wollen. (genau so wie es frauen gibt die keine o.b. benutzen wollen.)
      16 2 Melden
    • Nici84 21.08.2018 22:44
      Highlight Highlight @Fräulein Wunder: ok, stimmt. Find die Idee ja eh gut, daneben könnten sie über alternativen Aufklären. Da hätten alle was davon :)
      2 0 Melden
  • Holch 21.08.2018 12:21
    Highlight Highlight ..und Toilettenpapier?
    12 10 Melden
  • Ökonometriker 21.08.2018 09:54
    Highlight Highlight Dieser Logik fokgen müsste gesundes Essen auch gratis sein...
    24 32 Melden
    • Zürichiind 21.08.2018 12:29
      Highlight Highlight da bin ich nicht deiner Meinung. Du hast die Wahl ob du gesund Essen willst oder nicht, du hast als Frau aber nicht die Wahl ob du deine Periode willst oder nicht..
      19 11 Melden
    • Garp 21.08.2018 13:52
      Highlight Highlight Ja, wäre auch nicht schlecht. Spart viele Gesundheitskosten.
      5 0 Melden
  • Augusto Pinochet 21.08.2018 09:52
    Highlight Highlight Dann bitte meine Taschentücher auch gratis.
    20 45 Melden
    • Garp 21.08.2018 13:53
      Highlight Highlight Nimm Klopapier!
      18 3 Melden

Jetzt gibt's in Schottland Gratis-Tampons – als erstes Land der Welt

Es sind Zahlen, die aufhorchen lassen. Jede fünfte Frau kann sich in Schottland während der Menstruation kaum Binden oder Tampons leisten – und das in einem der reichsten Länder Europas.

Nun gibt die Regierung Gegensteuer. Mit Beginn des neuen Schuljahres wird Schottland das erste Land der Welt, das gratis Tampons und Binden für seine 395'000 Schülerinnen und Studentinnen herausgibt. 

Die Regierung lässt sich die Hygieneartikel rund sechs Millionen Franken kosten. «In einem …

Artikel lesen
Link to Article