DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Graubünden: Churer SVP-Präsident zieht wegen übler Verleumdung Reissleine

24.02.2016, 04:51
  • Am Montag teilte der Churer SVP-Parteipräsident Beath Nay dem Sekretariat der SVP Chur schriftlich mit, dass er per sofort als Parteipräsident zurücktritt, wie die «Südostschweiz» schreibt. Er will auch nicht zu den Stadtratswahlen antreten. Der Hauptgrund sind Gerüchte, die über ihn im Umlauf waren.
  • Ende vergangenen Jahres ging im Churer Gemeinderat die Information um, Nay habe ein Verfahren wegen häuslicher Gewalt am Hals. Diese war falsch, wie eine Bestätigung der Staatsanwaltschaft, dass gegen ihn kein Verfahren läuft, zeigt. 
  • Nachdem dann im neuen Jahr der Vizepräsident Mario Cortesi, Präsident der Findungskommission für die SVP-Stadtratskandidaten, parteiinterne Bedenken gegen seine Person geäussert hatte, zog Nay die Reissleine. (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Es hat geschneit – welche Skigebiete jetzt geöffnet sind

Heute morgen sind dicke, weisse Flocken bis ins Flachland gesegelt. Das macht Lust auf mehr! Welche Skigebiete geöffnet sind, und welche dieses Wochenende Saisonstart haben, liest du hier:

Zur Story