DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bei einem spektakulären Selbstunfall wurde am Samstagabend ein 58-jähriger Autofahrer verletzt. 
Bei einem spektakulären Selbstunfall wurde am Samstagabend ein 58-jähriger Autofahrer verletzt. bild: kapo graubünden

58-jähriger Autolenker bei spektakulärem Selbstunfall verletzt

11.11.2018, 11:2011.11.2018, 15:52

Ein 58-jähriger Autolenker ist am frühen Samstagabend bei einem spektakulären Selbstunfall in Bivio GR verletzt worden. Sein Fahrzeug kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der Fahrzeuglenker war um 17.40 Uhr vom Julierhospiz in Richtung Tiefencastel unterwegs, als er rechts auf die Strassenböschung geriet und mit der Stützmauer sowie den Leit- und Schneepfosten kollidierte, wie die Bündner Kantonspolizei am Sonntag mitteilte.

Das Fahrzeug habe sich in der Folge um 180 Grad gedreht und sei auf der Gegenfahrbahn an der Leitplanke auf dem Dach gelandet. Passanten hätten dem Leichtverletzten geholfen, aus dem beschädigten Fahrzeug auszusteigen. Eine Ambulanz habe den Verletzten ins Spital Savognin transportiert. Beim Fahrzeuglenker sei eine Blutprobe angeordnet worden: Der Führerausweis sei ihm auf der Stelle abgenommen worden. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Vortritt verweigert – Töfffahrer tot

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
35-Grad-Marke im Wallis und in Genf geknackt – es folgt eine weitere Tropennacht

Die 35-Grad-Marke ist am Donnerstag im Wallis und in Genf geknackt worden: In Sitten kletterte das Thermometer gegen 16.00 Uhr auf 35.7 Grad. In Genf wurden 35.3 Grad und in Basel 33.0 Grad gemessen. Deutlich «kühler» war es im Tessin: Lugano kam auf 30.4 Grad.

Zur Story