Grossbritannien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Stillende Mütter protestieren vor Londoner Top-Hotel

Gesellschaft

Wer wird rot beim Anblick einer Brust? Stillende Mütter protestieren vor Londoner Top-Hotel



Vor einem Londoner Luxushotel haben am Samstag rund 100 junge Mütter mit ihren Babys für das Recht auf Stillen in der Öffentlichkeit demonstriert. Mit der ungewöhnlichen Aktion wollten die Frauen ihre Solidarität mit einer anderen Mutter bekunden.

Diese war vor einigen Tagen vom Hotel «Claridge's» aufgefordert worden, ihr Baby im Hotelrestaurant «diskret» zu stillen. Angestellte hatten der 35-jährigen Louise Burns eine grosse Stoffserviette gereicht, um ihren Busen zu bedecken.

Nach einem 2010 verabschiedeten Gleichheitsgesetz ist es in Grossbritannien verboten, stillende Frauen zu diskriminieren. «Claridge's» stellte inzwischen klar: «Natürlich erlauben wir das Stillen, wir bitten unsere Gäste nur, es diskret zu tun.»

Die Frauengruppe Free to Feed, die den Protest organisiert hatte, schrieb am Samstag: «‹Claridge's› glaubt offenbar, über dem Gesetz dieses Landes zu stehen.»

Umfrage

Wie hast du es mit Stillen in der Öffentlichkeit?

  • Abstimmen

722

  • Kein Problem, lasst die Mütter endlich in Frieden.75%
  • Ist mir peinlich, bitte verhüllen.5%
  • Es ist eklig. 2%
  • Brüste sind zum Stillen da! 10%
  • Mir egal. 8%

Auch vor der Politik machte der Streit nicht halt. Ins Fettnäpfchen trat Nigel Farage, Chef der rechtsgerichteten Partei UKIP, mit seiner Bemerkung, Stillende sollten sich möglichst in eine Ecke setzen und nicht auffallen.

Dagegen verurteilte Regierungschef David Cameron das Vorgehen von «Claridge's» scharf. Stillen sei völlig natürlich und es sei völlig unakzeptabel, eine stillende Mutter in eine peinliche Situation zu bringen. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

70
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

70
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Andrea_Mordasini 15.12.2014 18:39
    Highlight Highlight Ich kenne keine Mütter die total “provokativ” stillen. Es ist doch für alle viel besser, das vor Hunger weinende Kind rasch anzusetzen als es weiter schreien zu lassen! Mamis, die sich genieren, öffentlich zu stillen, tun dies halt zu Hause oder geben ihren Kleinen die zu Hause abgepumpte Milch auswärts im Fläschen. Wer tatsächlich mit (Still)-Kindern ein Problem hat und sich gestört fühlt, muss halt zu Hause bleiben oder einfach weg- statt hinsehen. Mit einem Tuch zu stillen ist übrigens noch viel auffälliger als ohne…;). Bitte allgemein etwas mehr gegenseitige Toleranz und Verständnis, merci
  • Andrea_Mordasini 15.12.2014 18:38
    Highlight Highlight Zudem gibts in den Medien, im TV, Werbung, Plakaten etc viel mehr nackte Haut/Busen als beim Stillen. Wozu also dieser völlig unnötige Aufschrei, dieses Entsetzen? Was soll an einem friedlich stillenden Kleinkind schon so verstörend, schlimm sein? Stillen ist weder anrüchig noch verboten und schon gar nicht eklig. Ich habe selber gestillt, auch öffentlich und zum Glück nie Probleme gehabt. Die meisten Mütter tun dies so geschickt, dass vom Busen kaum was zu sehen ist. Zudem wird dieser ja vom Babykopf verdeckt. Wo also liegt das Problem?
  • Andrea_Mordasini 15.12.2014 18:38
    Highlight Highlight Du meine Güte, in was für einer prüden, doppelmoraligen und verklemmte Gesellschaft leben wir denn, wenn über so was Natürliches und Normales wie das (öffentliche) Stillen immer wieder diskutiert werden muss?! Himmel, ein Säugling macht doch nichts anderes als Erwachsene auch, es stillt wortwörtlich ein Grundbedürfnis (es isst) und so wie wir halt auch mal auswärts im Resti oder sonstwo. Warum soll ausgerechnet den Jüngsten dieses Recht verwehrt bleiben? Und die Schlaumeier die eine Mutter und Ihr Kind fürs Stillen aufs WC verbannen wollen: habt ihr selber schon dort gegessen? Na also, eben!

Die britische Monarchie kostet die Briten viel weniger als die Zürcher ihr Opernhaus

Während die Queen in Berlin ist, haben wir uns mal angeschaut, wie es eigentlich um ihre Finanzen bestellt ist. Und welches Familienmitglied das grösste Loch ins Portemonnaie reisst.

Achtung, hier geht es um eine sauteure Institution, die auf Jahrhunderten von Ausbeutung, Kriegen und Bereicherung gewachsen ist: die britische Monarchie. Und die heute eine allseits beliebte Einrichtung ist. Wir haben uns mal angeschaut, was dort denn wieviel kostet.

Und hier noch ein kühner Vergleich von zwei Klassikern: 37,9 Millionen Pfund (ca.55,5 Millionen Franken) an Steuergeldern fliessen 2015 in die Royal Family – 80 Millionen Franken an Subventionen ins Zürcher Opernhaus. …

Artikel lesen
Link zum Artikel