Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Actress Gwyneth Paltrow attends the Academy of Motion Picture Arts and Sciences private luncheon and viewing of the

Bild: Dan Steinberg/Invision/AP/Invision

15'000-Dollar-Dinner

Gwyneth Paltrow schmeisst eine Party für Obama

Im Garten ihrer Villa in Brentwood, Los Angeles, hat Gwyneth Paltrow 700 Gäste empfangen. Und US-Präsident Barack Obama. 

Diesen hat die Schauspielerin in den höchsten Tönen gelobt: «Sie sehen so gut aus, dass ich nicht richtig sprechen kann.» Ihre Rede soll dann auch mit «Ähs» und «Uhms» gespickten gewesen sein.

Nach gegenseitigem Lobgehudel haben sich die beiden zusammen mit 47 anderen gutbetuchten Gästen aufgemacht, um z'Nacht zu essen. Kostenpunkt: 15'000 Dollar. Pro Person. Das nennt man Fundraising.

(lue)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zweitplatzierte Bachelor-Kandidatin Angelina Heger

Raten Sie mal, wie dieses Bäuchlein entstand

Wer hätte das gedacht. Die ehemalige Bachelor-Anwärterin Angelina Heger, die es im Kampf um den Traummann Christian auf den undankbaren zweiten Rang schaffte, kriegt Nachwuchs. Oder betrachtet Sie da etwa nicht liebevoll ihren Babybauch? 

Nein. Sie hat ganz einfach zu viel gegessen. Eine Nachwehe der Dreharbeiten zu «Das perfekte Promi-Dinner». Die 22-Jährige versucht sich darin gegen ihre Ex-Bachelor-Konkurrentinnen Jessica Paszka, Daniela Michalski und Katja Kühne …

Artikel lesen
Link zum Artikel