DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
R.I.P. Mötley Crüe. Die Band an einer Pressekonferenz am 28. Januar 2014.
R.I.P. Mötley Crüe. Die Band an einer Pressekonferenz am 28. Januar 2014.Bild: Richard Shotwell/Invision/AP/
R.I.P.

30 Jahre Mötley Crüe sind genug, die Band löst sich auf

29.01.2014, 07:2729.01.2014, 11:50

Die amerikanische Heavy-Metal-Band Mötley Crüe hat ihre Auflösung bekanntgegeben. Aber noch ist nicht ganz Schluss: Die Rocker kündigten eine «Final Tour» an. Sie soll Anfang Juli in den USA beginnen und im Jahr 2015 international fortgesetzt werden. Mit Special-Guest Alice Cooper.

Die für Drogenexzesse berüchtigten Musiker haben über 80 Millionen Platten verkauft. «Girls Girls Girls», «Shout at the Devil» und «Dr. Feelgood» zählen zu ihren grössten Erfolgen.

watson auf Facebook und Twitter
Sie wollen keine spannende Story von watson verpassen?

Liken Sie unsere Facebook-Seiten:
watson.news,
watsonSport und
watson - Shebbegeil.



Und folgen Sie uns auf Twitter:
@watson_news und
@watson_sport
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Flavor Flav bei Public Enemy rausgestellt – wegen Bernie Sanders

Public Enemy hat Ärger, Ärger wegen Bernie. Wer einen gesunden Medienkonsum hat oder nur Deutschrap hört – wir empfehlen nur eines davon – , weiss jetzt noch nicht Bescheid. Wir klären auf.

Zur Story