DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: AP/AP
Lebenslänglich

Ben Affleck darf nie mehr im Hard Rock Casino Black Jack spielen

03.05.2014, 16:2803.05.2014, 16:40

Der zweifache Oscarpreisträger wurde dabei erwischt, wie er beim Black Jack Karten «zählte». Eine Technik, welche die Gewinnchancen erhöht.

Karten zählen ist zwar nicht illegal, bei Verdacht kann ein Spieler aber aus dem Casino verbannt werden – weil er sich dadurch gegenüber den anderen Spielern einen Vorteil verschafft.

Von sieben Sicherheitsleuten begleitet, verliess Affleck das Hotel. Weil seine Sperre lebenslänglich gilt, wird er wohl kaum zurückkehren.

Der Schauspieler ist bekannt für seine Klasse als Kartenspieler. Im Jahre 2001 gewann er beim selben Spiel im selben Hotel 800'000 Dollar, als er drei Hände gleichzeitig spielte.

(tog)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Harry Styles + Zauberpilze = abgebissene Zungenspitze

Der Nette von «One Direction», der will Harry Styles nicht mehr sein. Der frühere Boyband-Musiker steht kurz vor der Veröffentlichung seines zweiten Solo-Albums – und ist in diesen Tagen auch überaus gesprächsbereit. Etwa, wenn es um seine Drogen-Vergangenheit geht.

Zur Story