Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Hasty Pudding»

Helen Mirren gewinnt einen goldenen Puddingtopf



CAMBRIDGE, MA - JANUARY 30:  (L-R) Hasty Pudding Theatricals president Tony Oblen, Helen Mirren and Ethan Hardy attend the Hasty Pudding Theatricals 2014 Woman Of The Year Award Parade honoring Helen Mirren at Harvard University on January 30, 2014 in Cambridge, Massachusetts. (Photo by Gail Oskin/Getty Images for The Hasty Pudding Institute of 1770)

Bild: Getty Images North America

Eine schräge Trophäe und eine lustige Parade für Helen Mirren: Die britische Oscar-Preisträgerin («Die Queen») ist am Donnerstag von der Theatergruppe der ehrwürdigen Harvard-Universität als «Frau des Jahres» gefeiert worden. Die Schauspielerin strahlte zwischen den Studenten, die jährlich zwei Künstlern den «Hasty Pudding»-Preis verleihen. 

Bei der traditionellen Parade über den Harvard Square in Cambridge (US-Bundesstaat Massachusetts) war Mirren eingerahmt von männlichen Studenten in schrillen Frauenkleidern, mit Perücken und Glitzer-Make-up. Die Preisträger werden zudem mit einem goldfarbenen Puddingtopf geehrt. Die Auszeichnung wird seit den 1950er Jahren von der Theatergruppe der Universität für «bleibende und beeindruckende Beiträge in der Welt des Entertainments» verliehen - mit einem deutlichen Augenzwinkern. Am 7. Februar wird US-Schauspieler Neil Patrick Harris von den Studenten hofiert.

(sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

People-News

The Hoff hat die Haare unschön, Sophie Turner ist eventuell schwanger & Heidi zeigt etwas

Auf The Hoff ist einfach Verlass. Immer gut drauf macht er gern halblustige Daddy-Jokes. Ja, wir mögen ihn einfach. Weil er sich in seinen Selbstinszenierungen nie ernst nimmt. Er ist der König der Selbstironie.

Aber wenn es ums Geschäft geht, ist er natürlich knallhart. Denn wusstet ihr, dass er in seiner «Baywatch»-Rolle als Rettungsschwimmer Mitch zwölf Jahre lang den Bauch eingezogen hat? Also von 1989 bis 2001? Sagenhafte 243 Folgen hat er ohne anständiges Ausatmen zugebracht. Das …

Artikel lesen
Link zum Artikel