Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erwischt!

Photoshop-Fail: Die Welt lacht über die «faltenfreie» Kris Jenner

24.10.14, 10:28 24.10.14, 12:48

Kris Jenner ist 58 Jahre alt und Grossmutter. Mit 58 ist es durchaus normal, Falten zu haben. Wirklich. Zumindest in unserer Welt. Wir begeben uns nun in die Welt der Reichen und «Schönen». Da sieht eine 58-Jährige so aus:

Dieses Bild stellte Jenner nach einem Treffen mit TV-Gastronom Gordon Ramsay auf ihren Instagram-Account. Sehen Sie irgendwo eine Falte? Bis auf ein bisschen Augenringe hat die Mutter von Kim Kardashian alles glattgebügelt.

Doof nur, dass es von diesem Treffen nicht nur ein einziges Foto gegeben hat ...

Dieses Bild stellte Ramsay online

instagram/gordongram

Zoomen wir auch hier ein bisschen rein

instagram/gordongram

Wie diese Dame auf Twitter richtig bemerkt:

«Du kannst uns nicht reinlegen, Kris Jenner»

Die restlichen Kommentare zu dieser Bilder-Gegenüberstellung können Sie sich ja vorstellen.

Und was ist mit Ramsay und seinen kleinen Makeln? Dem ist es offensichtlich egal, ob seine Stirn falten wirft oder nicht. Oder wie diese Twitter-Userin schreibt:

«Männer haben keine Zeit für Filter»

(lis)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Herzogin Kate fährt Auto, anstatt ihr Baby zu bekommen

Wir warten hier alle auf den königlichen Nachwuchs von Kate Middleton und ihrem Prinz William. Die hochschwangere Herzogin ist schon ein paar Tage über ihrem Geburtstermin, die Briten – ja eigentlich die ganze «kronloyale» Erdbevölkerung – will endlich das Geschwisterchen des kleinen George auf der Welt willkommen heissen. 

Aber nichts da. Kate liegt nicht im Kreissaal, sondern klemmt sich hinter das Steuer ihres Range Rovers. Ihr Bodyguard muss auf dem Beifahrersitz Platz nehmen. Sie kommen …

Artikel lesen