Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Diskussion» um Beyoncé-Foto

Wie billig ist das denn?



Bild

Das besagte Foto, natürlich unvergrössert. Bild: Beyoncé/tumblr

Wer «Wie billig ist das denn?» titelt, läuft Gefahr, beim Wort genommen zu werden. Ja, wir haben neulich in unserem hochseriösen Promi-Ticker Reich & schön berichterstattet, eine Designerin sei reich, weil Beyoncé gerade ihre Bikinis vorführt. Und jetzt bringen wir obiges Bild, wo man der Guten in den Ausschnitt schielen kann.

Doch es verhält sich alles ganz anders. Das Foto hat Madame selbst gepostet und das ist ja auch ihr gutes Recht. Völlig absurd ist, dass die Daily Mail den Schnappschuss vergrössert hat und so überschreibt: «Fans dissen Beyoncé und beschuldigen sie, sich einen Thigh Gap in den Bikini gephotoshopt zu haben». 

Ein Thigh Gap ist eine Lücke zwischen den Beinen, damit sie sich nicht berühren. (Photoshop ist ein Mal-Programm; posten heisst, online stellen; online gleich Internet. Gern geschehen.)

Und worauf fusst diese obskure Behauptung der «Daily Mail»? Ein Twitter-Fan beschuldigt Beyoncé der Mogelei, sie habe doch Photoshop gar nicht nötig. Ein zweiter Twitter-Fan kommt zu Wort. Und «viele», die noch irgendwas glauben. Das war's, dazu noch mehr Ferienbildli und Blabla. Danke, «Daily Mail», für diesen tiefgründigen Einblick. In deine Seele.

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Erst Grimme-Preis für TV-Schalk, dann singen für Zürcher Musikfans

Klaas Heufer-Umlauf ist besser bekannt als der Kleinere von «Joko & Klaas». Doch Klaas ist obenauf, seit er mit seinem Kollegen mit einem der prestigeträchtigen Grimme-Preisen ausgezeichnet wurde: Die satirische Late-Night-Show «NEO MAGAZIN» und das bunte Format «Circus HalliGalli» sind demnach die besten Unterhaltungsshows.

Was nicht alle seine Zuschauer wissen: Der 30-Jährige ist auch Sänger. Er hat mit Mark Tavassol, dem Gitarristen und früheren Bassisten der Band Wir …

Artikel lesen
Link zum Artikel