DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Buchautor Kerkeling

«Ich hatte das Gefühl, dass ich den Menschen die Wahrheit schuldig bin»



Sachsen/ Schauspieler Hape Kerkeling alias Horst Schlaemmer haelt Moderatorin Michelle Hunziker am Samstag (05.11.11) in Leipzig bei der ZDF-Unterhaltungssendung

Hape Kerkeling schickt seine Kunstfigur Horst Schlemmer in Rente. Der 49-Jährige, hier mit Michelle Hunziker bei «Wetten, dass..?» will keine grossen Shows mehr bestreiten. Bild: AP dapd

Hape Kerkeling ist mal wieder in aller Munde, was aber nicht an neuen, lustigen Sketchen, sondern vielmehr an seiner ernsten Autobiographie liegt. In «Der Junge muss an die frische Luft» verrät der 49-Jährige, dass seine Mutter sich in seiner Kindheit das Leben genommen hat. 

«Ich hatte das Gefühl, dass ich den Menschen, meinen Fans, die Wahrheit schuldig bin. Dass sie erfahren, dass ich nicht immer ein Sonntagskind war», erklärt der Deutsche in der Bild und fügt mit Blick auf den familiären Freitod hinzu: «Es ist ein bisschen einfacher, wenn man es selbst aufschreibt und quasi einen Brief verschickt. Das habe ich versucht zu tun.»

Grosse Shows und Komikerauftritte will Kerkeling nach seinem 50. Geburtstag nicht mehr machen. Aber: «Mein Entschluss bedeutet nicht, dass ich vielleicht nicht noch einen Film mache. Oder ein Buch schreibe.» Sein Traum sei es, mit dem Zug «komplett durch Indien fahren. Bisher war ich zu feige und habe mich nicht getraut – aber ich will es machen.» 

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Und jetzt sind wieder alle Deutschen Rassisten

Oliver Pocher sagt das böse N-Wort und schafft es damit in Kim Kardashians Reality-Show

«German Reporter calls Kanye West a Nigga in Kim Kardashians Face – Full Video!» lautet der krasse Titel des wohl empörendsten YouTube-Videos ever – ever, ever. In der Hauptrolle: Der Deutsche Oliver Pocher. In den Nebenrollen: Kim Kardashian und ihre Mutter Kris Jenner. Und eine Reporterin, die mit ihrer Frage dem Komiker einen Steilpass gibt.

Aber genug der Worte, schauen Sie sich das Grauen selbst an.

Dabei wollte Oliver Pocher am Wiener Opernball doch nur ein bisschen lustig sein. …

Artikel lesen
Link zum Artikel