Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein «Insider» hat mal wieder geplaudert

Wladimir Klitschkos Verlobte Hayden Panettiere ist «sooo was von schwanger»

FILE - In this April 23, 2011 file photo released by Starpix, actress Hayden Panettiere  and boxer Wladimer Klitschko arrive at a Tribecca Film Festival screening of “Hoodwinked Too! Hood vs. Evil,

1x Lederjacke in XXXL und 1x Lederjacke in XS: Wladimir Klitschko und seine Verlobte Hayden Panettiere sind schwanger. Bild: AP Starpix

Was wären die amerikanischen Medien nur ohne ihre Insider? Der neueste Tratsch, der von eben einem solchen ausgeplaudert wurde: Die Verlobte von Wladimir Klitschko, Hayden Panettiere, soll ihr erstes Kind erwarten. Sie wäre «soooo was von schwanger», weiss die offensichtlich bestens informierte Quelle des US Magazines.

Wann das Kind der kleinen 24-Jährigen und dem grossen 38-Jährigen zur Welt kommen wird, weiss der Insider allerdings nicht. Auch nicht, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Aber wenn sie schon «so was von schwanger» ist, wird es nicht mehr lange dauern bis zum Elternglück.

Bestätigt ist aber – wie bei solchen «Insider-Geschichten» üblich – nichts. Freuen wir uns also nicht zu früh auf eine/n Nachwuchsboxer/in.

(lis)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Skrillex muss 1,6 Millionen Dollar blechen, weil ein Fan ihn nach Stage Diving verklagte

Wenn er das vorher gewusst hätte, hätte er es wahrscheinlich bleiben lassen. Skrillex sprang bei einem Auftritt in Los Angeles ins Publikum. Eine Zuschauerin stand beim Stage Diving, nun ja, maximal ungünstig – angeblich genau dort, wo Skrillex hinsprang. Das hat jetzt ein teures Nachspiel für den DJ. 

Das Urteil hat es in sich: Skrillex muss 1,6 Millionen US-Dollar zahlen.

Sein Anwalt kündigte an, in Berufung gehen zu wollen. Ein Video vom Konzertabend soll zeigen, dass es zu gar keinem …

Artikel lesen
Link to Article