DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Autsch! Tori Spelling stolpert rückwärts auf eine Grillplatte

15.04.2015, 10:0515.04.2015, 10:54

Tori Spelling und ihre Familie zelebrierten Ostern in einem japanischen Grill-Restaurant. Die Spezialität der «Benihana»-Kette: Ein Koch bereitet das Grillgut direkt am Tisch zu, auf einer darin eingebauten Grillplatte. Das verspricht Abenteuer und den einen oder anderen Fettspritzer. Aber es kann auch richtig gefährlich werden.

Dann nämlich, wenn man einer der brutzelnden Grillplatten zu nahe kommt. Dies passierte Spelling laut Daily Mail, als sie das Restaurant verlassen wollte. Der Reality-Star stolperte und landete rückwärts auf einem Bratrost. Sie musste ins Spital gefahren werden, um ihre Verbrennung am Unterarm behandeln zu lassen. 

Dann kommen sich die verschiedenen Quellen in die Quere: Die einen Klatschblätter schreiben von einer kleinen Wunde, andere gar von einer nötigen Hauttransplantation. Wie auch immer: Gute Besserung von unserer Seite!

Vor dem Ausflug:

Tori Spelling und ihre Familie vor dem Trip ins Grill-Restaurant (v.l.n.r.: Tochter Stella (6), Spelling (41), Sohn Liam (8), Ehemann Scott McDermott (48) mit seinem 16-jährigen Sohn Jack aus erster Ehe, Tochter Hattie (3) und Söhnchen Finn (2). 

Im Restaurant:

Stolz präsentiert sich Tante Tori mit ihrem Neffen Boz.

(lue)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Kaviar&Sekten» – ein Podcast entlarvt Erkans faulen Zauber
«Kaviar&Sekten» – so heisst der Podcast der zwei Sektologinnen Anna Hugo und Francesca Stamm, die sich heute eingehend mit dem erlauchten Zirkel der Erkantitinnen beschäftigen, einem Kultus der besonders absonderlichen Art.

Anna Hugo:

Zur Story