Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Spätestens jetzt haben sie verstanden, was ’ne echte Bitch ist»



Lady Bitch Ray hat einen Prozess gegen den «Bastei Lübbe Verlag» gewonnen, der ihr Buch «Bitchism» in Auftrag gegeben hatte, es dann aber nicht drucken wollte. Laut Bild bestellte der Verlag 2008 bei Dr. Reyhan Sahin (so heisst Madame bürgerlich) ein «ehrliches, unzickiges, populär geschriebenes Buch über Frauen, Feminismus und Sexualität».

Bild

«Bitchism – Emanzipation, Integration, Masturbation» ist im «Vagina Style Verlag» erschienen.

epa01250317 German actress Reyhan Sahin aka self-declared 'porn-rapper' Lady Bitch Ray surprisingly shows up at the photo call on 'Gardens Of The Night' she is not cast of at the 58th Berlin International Film Festival in Berlin, Germany, 09 February 2008. The film is running in competition for the Silver and Golden Bears at the 58th Berlinale.  EPA/JOERG CARSTENSEN

Lady Bitch Ray ist immer für ein paar saftige Zitate gut. Bild: EPA

Die Rapperin griff in die Tasten, erkrankte 2009 aber an Depression. Als sie zwei Jahre später ihre Arbeit ablieferte, war diese nicht mehr gefragt. «Ein derartiges Buch werden wir in unserem Verlag nicht veröffentlichen», zitiert «Bild» den Verlag, dem Sätze wie «Stell dich vor den Spiegel (...) streichle deine Nippel, deinen Arsch und steck deinen Zeigefinger in Deine Möse» angeblich nicht schmecken wollten.

Nun entschied ein Gericht: Wer einer Lady Bitch Ray so einen Auftrag gibt, muss mit derartigen Ergebnissen rechnen. Das Buch «Bitchism» ist mittlerweile in einem anderen Verlag erschienen, der der Künstlerin 70'000 Euro zahlte. Bei «Bastei Lübbe» hätte es aber 90'000 Euro gegeben – die Differenz muss nun gezahlt werden. «Die wollten mich als Vollidiotin hinstellen. Aber spätestens jetzt haben sie verstanden, was ’ne echte Bitch ist.»

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Erst Grimme-Preis für TV-Schalk, dann singen für Zürcher Musikfans

Klaas Heufer-Umlauf ist besser bekannt als der Kleinere von «Joko & Klaas». Doch Klaas ist obenauf, seit er mit seinem Kollegen mit einem der prestigeträchtigen Grimme-Preisen ausgezeichnet wurde: Die satirische Late-Night-Show «NEO MAGAZIN» und das bunte Format «Circus HalliGalli» sind demnach die besten Unterhaltungsshows.

Was nicht alle seine Zuschauer wissen: Der 30-Jährige ist auch Sänger. Er hat mit Mark Tavassol, dem Gitarristen und früheren Bassisten der Band Wir …

Artikel lesen
Link zum Artikel