Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Voigt von News überrumpelt

Angelinas Vater wusste nichts von der Hochzeit; eilt nun aber nach Frankreich. Ausserdem: Flitterwochen gibt's keine, da Brangelinas Leben eh «one long happy honeymoon» ist

Actor Jon Voigt arrives for the world premiere of Disney's

Jon Voigt: «Was? Am Wochenende war ... was?» Bild: AFP

Schauspieler Jon Voigt erfuhr erst heute Morgen von der Hochzeit seiner Tochter Angelina Jolie. Der britischen Daily Mail verriet er: «Ich fliege diese Woche noch nach Europa, um sie alle zu sehen. Ich habe lange auf diese Hochzeit gewartet. Alles ist cool. Ich bin sehr glücklich.»

Ob er nicht traurig sei, dass er nicht an die Hochzeit letzten Samstag eingeladen wurde? «Ich bin nicht enttäuscht. Ich verstehe. Die Kinder haben schon lange gequengelt, sie sollen heiraten, und nun war es der richtige Moment.»

Angeblich nahm sich das frisch vermählte Paar einige Tage Auszeit, sei aber bereits wieder am Arbeiten. Keine Hochzeitsreise: «Sie sagen, ihr Leben sei bisher ein einziger, langer Honeymoon gewesen. Die beiden waren schon immer sehr romantisch und werden garantiert diese wunderbare Zeit ihres Lebens so lange wie möglich feiern.» 

Hach. Schööön.

(obi)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Skrillex muss 1,6 Millionen Dollar blechen, weil ein Fan ihn nach Stage Diving verklagte

Wenn er das vorher gewusst hätte, hätte er es wahrscheinlich bleiben lassen. Skrillex sprang bei einem Auftritt in Los Angeles ins Publikum. Eine Zuschauerin stand beim Stage Diving, nun ja, maximal ungünstig – angeblich genau dort, wo Skrillex hinsprang. Das hat jetzt ein teures Nachspiel für den DJ. 

Das Urteil hat es in sich: Skrillex muss 1,6 Millionen US-Dollar zahlen.

Sein Anwalt kündigte an, in Berufung gehen zu wollen. Ein Video vom Konzertabend soll zeigen, dass es zu gar keinem …

Artikel lesen
Link to Article