Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hoppla! Bill Murray fällt in einer Live-Sendung vom Stuhl – nachdem er mit David Letterman Wodka gebechert hat



In einer Live-Show des amerikanischen Senders msnbc latschte der 64-jährige Schauspieler unangekündigt ins Studio und wollte auf einem Stuhl neben dem Moderator Platz nehmen. Wollte. Denn Bill Murray verfehlte den Hocker und – zack! rummss! – lag er auf dem Boden. 

War Murray etwa etwas angesäuselt? Vorher war er noch beim TV-Abschied von seinem Freund David Letterman dabei. Erst sprang er aus einer Torte, dann schlürften die beiden einen Wodka-Shot nach dem anderen. 

Bill Murray nach seinem Torten-Sprung für David Lettermann. Zu der Zeit etwas weniger betrunken. 

epaselect epa04757410 US actor and comedian Bill Murray (C) exits the David Letterman Show, covered in cake frosting as he is mobbed by fans in New York, New York, USA, 19 May 2015. Bill Murray was the first guest on 'Late Night with David Letterman' in 1982 and was David Letterman's last scheduled guest on the Late Show before Letterman's departure on 20 May 2015.  EPA/PETER FOLEY

Bild: PETER FOLEY/EPA/KEYSTONE

(sim)

Das könnte dich auch interessieren:

Früher war sie Homöopathin – heute kämpft Natalie Grams gegen den Mythos der Globuli

Link zum Artikel

Underfucked! Mein Abend beim Single-Dinner

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Mueller ist nicht Superman – aber Trump jubelt zu früh

Link zum Artikel

Comedian Büssi teilt in der Organspenden-«Arena» gegen alle aus

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Im Netz kursieren Verschwörungstheorien über das 5G-Netz – 14 Fakten, die du kennen musst

Link zum Artikel

«Pickable» sagt Tinder den Kampf an – mit einem Trick, der vor allem Frauen gefällt

Link zum Artikel

So absurd (und zutreffend! 😱) stellte man sich 1972 die Zukunft vor

Link zum Artikel

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Willst du dich alt fühlen? «...Baby One More Time» ist 20 – dazu 20 Fun Facts!

Britney Spears' Hit, der ihr zum Durchbruch verhalf, hielt vor 20 Jahren Einzug in die Schweizer Charts. Wir feiern dies mit 20 Fakten, die du vermutlich nicht kanntest.

Ich mochte Britney Spears damals nicht. Damals, vor 20 Jahren, als ihre Debutsingle Einzug in die Schweizer Charts feierte. Logisch nicht, dänk – ich war zu alt für solchen Teeniepop-Kram. Hitparade hörte ich sowieso nicht. Und die Promokampagne, die grosses Aufheben machte, dass diese 17-Jährige, die da suggestive Tanzbewegungen zum Besten gab, in Tat und Wahrheit eine jungfräuliche Christin war, nervte sowas von. Dass das Teeniepublikum auf einen solchen Quatsch reinfiel! (Ich war wohl …

Artikel lesen
Link zum Artikel