Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Britain's Queen Elizabeth looks at the Iron Throne as she meets members of the cast on the set of the television series Game of Thrones in the Titanic Quarter of Belfast, Northern Ireland in this file photo from June 24, 2014. HBO's medieval thriller led all nominees with 19 as the 2014 Emmy nominations were announced July 10, 2014. REUTERS/Phil Noble/Files (NORTHERN IRELAND - Tags: ENTERTAINMENT ROYALS) - RTR3VIH8

Her Majesty schaut fasziniert ... Bild: PHIL NOBLE/REUTERS

Endlich ist klar, wieso sich die Queen nicht auf den «Game of Thrones»-Thron setzte



Fast zehn Monate mussten wir auf des Rätsels Lösung warten: Wieso setzte sich die Queen, als sie im letzten Juni die Dreharbeiten von «Game of Thrones» in Belfast besuchte, also des grössten TV-Unternehmens in Europa, das allein in Nordirland Tausende von Jobs ermöglicht, nicht auf den eisernen Stuhl? Die beiden GoT-Kreateure David Benioff and D.B. Weiss waren vor den Kopf gestossen.

Doch jetzt ist es klar: Die Queen durfte nicht! Aus uralten royalen Traditionen, die es britischen Monarchen verbieten, sich auf einen fremden Thron zu setzen. «Es war ein esoterischer Grund, der uns damals nicht bewusst war», sagte Benioff vor drei Tagen in «Late Night with Seth Meyers». Dass ihrem fiktiven Thron so viel Symbolkraft zugemessen wird wie einem echten, das dürfte Benioff über alle Massen freuen.

Britain's Queen Elizabeth looks at the Iron Throne next to Game of Thrones cast members Kit Harington (2nd R), Conleth Hill (C) and Lena Headey (L), on the set of the television series in the Titanic Quarter of Belfast, Northern Ireland, June 24, 2014. REUTERS/Jonathan Porter/Pool (NORTHERN IRELAND - Tags: ROYALS ENTERTAINMENT SOCIETY)

... und hätte gewiss nichts gegen eine Pause. Allein, sie darf nicht! Bild: phil noble/reuters

Britain's Queen Elizabeth holds a miniature Iron Throne as she visits the set of the television series Game of Thrones, in the Titanic Quarter of Belfast, Northern Ireland, June 24, 2014.  REUTERS/Jonathan Porter/Pool (NORTHERN IRELAND - Tags: ROYALS ENTERTAINMENT SOCIETY)

Dafür gibt es eine Take-Away-Mini-Ausgabe des eisernen Throns. Bild: phil noble/reuters

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

People-News

The Hoff hat die Haare unschön, Sophie Turner ist eventuell schwanger & Heidi zeigt etwas

Auf The Hoff ist einfach Verlass. Immer gut drauf macht er gern halblustige Daddy-Jokes. Ja, wir mögen ihn einfach. Weil er sich in seinen Selbstinszenierungen nie ernst nimmt. Er ist der König der Selbstironie.

Aber wenn es ums Geschäft geht, ist er natürlich knallhart. Denn wusstet ihr, dass er in seiner «Baywatch»-Rolle als Rettungsschwimmer Mitch zwölf Jahre lang den Bauch eingezogen hat? Also von 1989 bis 2001? Sagenhafte 243 Folgen hat er ohne anständiges Ausatmen zugebracht. Das …

Artikel lesen
Link zum Artikel